Cycling Simulation
Ich freu mich das du mal wieder reinschaust ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Cycling Simulation

Die Welt des Radsports


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

29.07.-05.08. Int. Österreich-Rundfahrt 2.HC

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Herzlich Willkommen aus Tulln zur ersten Etappe der Internationalen Österreich Rundfahrt.  Dieses Jahr geht im Alpenstaat ein prominentes Feld an den Start unter anderem mit Tanel Kangert, Luca Paolini, Philippe Gilbert, Carlos Alberto Betancur, Tejay van Garderen, Alberto Contador und Daniel Martin. Zudem stehen sechs Österreicher, vier im Team von NetApp-Endura und zwei im Team von IAM, am Start. Nun zum Rennen. Gleich zu Beginn der 182 Kilometer setzte sich eine Dreiergruppe um die beiden Schweizer Silvan Dillier (MTN) und Jonathan Fumeaux (TNE) sowie dem Spanier Rafael Valls Ferri ab. Ein Sieg dieser Gruppe schien von Anfang an eher aussichtslos, da im Feld Movistar und OmeghaPharma mit jeweils drei Fahrern, Trek mit zwei Fahrern und Cannondale mit einem Fahrer nachführten. So konnten die Ausreißer ihren Vorsprung erstmal kontrolliert ausbauen. Die Sprintwertungen sicherte sich Dillier vor seinen Begleitern. Am ersten Kategorie 2 Berg erhöhte Movistar mit Sörensen und Jose Herrada das Tempo. Dadurch schrumpfte der Vorsprung der Ausreißer und im Feld kam es zu ein paar angestrengten Gesichtern. Nach der Kuppe, an der Valls vor Fumeaux gewann und Dillier dritter wurde, nahm Movistar wieder raus und die Tempomacher von zuvor übernahmen wieder das Tempo. Die Ausreißer hatten trotzdem nur noch die nächste Bergwertung im Blick mehr konnten sie nicht mehr erwarten. Im Feld ging es zur zweiten Bergwertung des heutigen Tages wieder los. Die drei Movistarfahrer unterstützt durch Herrada und Sörensen erhöhten deutlich das Tempo und so kam es, dass das Feld zum Teil auseinander broch. Durch die Tempoverschärfung schmolz der Vorsprung der Ausreißer weiter und sie hatten nur noch rund 1 Minute Vorsprung vor dem Feld. 15 Kilometer nach dem Gipfel waren die Ausreißer eingeholt, aufgrund das Herrada und Sörensen Vollgas gaben wodurch die zuvor abgefallenen Fahrer auch nicht wieder rankamen. Am Schlussanstieg gingen die beiden raus und sowohl OmegaPharma als auch weiterhin Movistar in Person von Hernandez machten weiter das Tempo. Vor allem Hernandez und Stetina machten das Tempo und sorgten für diese Gruppe

Hernandez, Poels, Contador (MOV), van Garderen, Stetina, D.Martin (OPQ), Tschopp, Morabito, Konrad (TNE), Quintana, Kangert (TFR), Brambilla, Plaza, Pardilla (CJR), Lagutin, Denifl, Coppel (IAM), Uran, Betancur, Majka (CAN), Leukemans, Vandenbergh, Vantomme (LTB)

Wir warteten nur auf die erste Attacke und die kam 5 Kilometer vor dem Ziel als Poels mit Contador am Hinterrad attackierte. Sofort waren van Garderen, Dan Martin, Tschopp, Konrad, Kangert, Pardilla, Lagutin, Uran, Betancur, Majka hinterher gesprungen. Der Rest musste abreißen lassen. Der Angriff war noch nicht das Ende, denn Contador griff direkt wieder an.
Contador riss mit van Garderen und Betancur eine Lücke, die die anderen nicht mehr schließen konnten. Kurz vor dem Ziel fiel dann Betancur wegen der fehlenden Form ab. Dadurch machten es die anderen beiden im Sprint unter sich aus.

1. Van Garderen
2. Contador s.t.
3. Betancur +0.16
4. Dan Martin+0.26
5. Kangert +0.33
6. Uran
7. Tschopp
8. Majka +0.45
9. Pardilla
10. Lagutin
11. Konrad
12. Poels
13. Vantomme +1.02
14. Plaza
15. Denifl
16. Brambilla
17. Stetina
18. Quintana
19. Hernandez
20. Coppel
21. Morabito +1.15
22. Vandenbergh +1.27
23. Leukemans

Ehemalige Ausreißer + Herrada, Sörensen, Pöstlberger, Zilioli, Jones, Bagot, Monfort, Machado +2.49

Rest +3.51


Wertungen:
Spoiler:

Sprint 1:
1. Dillier
2. Fumeaux
3. Valls Ferri

Sprint 2:
1. Dillier
2. Fumeaux
3. Valls Ferri


Sprint 3:
1. Dillier
2. Fumeaux
3. Valls Ferri

Sprint 4:
Zielergebnis

Bergwertung Kat.2:
1. Valls Ferri
2. Fumeaux
3. Dillier
4. Herrada

Bergwertung Kat.3:
1. Fumeaux
2. Valls Ferri
3. Dillier

Bergwertung Kat.2:
1. Contador
2. Van Garderen
3. Betancur
4. D.Martin


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Heute gab es eine ruhige Etappe in Österreich. Nur MTN schickte mit Venter einen Fahrer in die Gruppe. Während im Feld OmeghaPharma, Trek und Belkin nachführten. Er konnte sich sämtliche Wertungen des heutigen Tages sichern. Doch das Feld holte ihn pünktlich zum Sprint ein. Der wie folgt ausging.

1. Modolo
2. Howard
3. Paolini
4. Boeckmans
5. Van der Sande
6. Schorn
7. Bravo Oiarbide
8. Meersman
9. Cimolai
10. Impey
11. Van der Lijke
12. Schwarzmann
13. Gilbert
14. Kohler
15. Henderson

Wertungen:

Spoiler:
Sprint 1:
1. Venter
2. Bagot
3. Breen

Sprint 2:
1. Venter
2. Kreder
3. Jones

Sprint 3:
1. Venter
2. Maaskant
3. Steensen

Sprint 4:
Zielergebnis

Bergwertung Kat.4:
1. Venter
2. Maaskant

Bergwertung Kat.4:
1. Venter
2. Kreder

Bergwertung Kat.4:
1. Venter
2. Bagot


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Ein Herzliches Halli Hallo aus Bad Ischl zur dritten Etappe in Österreich. Nachdem gestern die Sprinter ran durften, gilt es heute wieder für die Klassmentfahrer. Zu Beginn griffen Pöstlberger (TNE) und De La Cruz (CJR) an. Für sie ging es vor allem um die Bergwertungen, während im Feld Movistar mit einem Fahrer und OmeghaPharma mit drei Fahrern nachführten. Wie bereits erwähnt kämpften Pöstlberger und de la Cruz um die Bergwertungen, hierbei sah der Lokalmatador beides mal das Nachsehen gegen den Spanier. Die Sprintwertungen überrollten sie dann während das Feld immer näher kam und so ging es Richtung Schlussanstieg.

Hier übernahmen die Teams der Favoriten dann die Tempoarbeit. Movistar, IAM, Cannondale sowie Omega Pharma Quickstep zogen das Tempo schnell extrem nach oben und so vielen ein Fahrer nach dem anderen heraus. Schon mehrere Kilometer vor dem Ziel waren dann die Favoriten mit wenigen Helfern isoliert. Die erste Favoritenattacke kam dann von Dan Martin, doch die Fahrer der anderen Teams konnten die Lücke bald wieder schließen. Als dann die besten Helfer der jeweiligen Teams gerade noch so ihre letzte Körner raushauen, attackiert Contador und nur van Garderen kann heute wieder folgen.
Auch heute kam es wieder zum Sprint zwischen den beiden und heute konnte sich Contador durchsetzen.

Ergebnis:
1. Contador
2. Van Garderen s.t.
3. Uran +0.31
4. Tschopp s.t.
5. Kangert +0.34
6. Betancur +0.43
7. Dan Martin s.t.
8. Majka +0.59
9. Pardilla s.t.
10. Lagutin
11. Denifl
12. Morabito +1.46
13. Plaza s.t.
14. Vantomme +2.02
15. Konrad s.t.
16. Poels
17. Brambilla
18. Stetina
19. Quintana
20. Hernandez
21. Coppel
22. Vandenbergh +2.27
23. Leukemans

Rest +7.14

Wertungen:

Spoiler:
Berg Kat.2:
1. de la Cruz
2. Pöstlberger
3. Bagot
4. Zandio
5. Jones

Berg Kat.4:
1. de la Cruz
2. Pöstlberger

Berg Kat.HC:
1. Contador
2. van Garderen
3. Tschopp
4. Kangert
5. Uran
6. Betancur
7. Dan Martin
8. Pardilla
9. Majka
10. Lagutin

Sprint 1:
1. Pöstlberger
2. de la Cruz
3. Bagot

Sprint 2:
1. de la Cruz
2. Pöstlberger
3. van der Lijke

Sprint 3:
1. Pöstlberger
2. de la Cruz
3. Zandio

Sprint 4:
siehe Endergebnis


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Herzlich Willkomen zum dritten Mal aus Österreich. Heute wohl wieder eine Etappe für die Sprinter oder kann sich eine Gruppe durchsetzen ? Diese Frage ist schnell beantwortet, da sich nur Eibegger absetzte und im Feld mehrere Teams nachführten. Der Österreicher konnte sich aber vor heimischen Publikum sämtliche Wertungen sichern. Doch es kam zum Sprint mit folgendem Ergebnis.

1. Paolini
2. Modolo
3. Schorn
4. Vantomme
5. van der Sande
6. Uran
7. Bravo
8. Cimolai
9. Beppu
10. Schwarzmann
11. Boeckmans
12. Ludvigsson
13. Dan Martin
14. Beppu
15. van Garderen

Rest s.t.


Wertungen:
Spoiler:

Berg Kat. 3:
1. Eibegger
2. Castroviejo
3. Breen

Berg Kat.1:
1. Eibegger
2. Bagot
3. Ludvigsson
4. Venter
5. Zilioli
6. Dillier
7. Zandio

Berg Kat.2:
1. Eibegger
2. Jones
3. Ferrari
4. van der Lijke
5. Castroviejo

Sprint 1:
1. Eibegger
2. Ludvigsson
3. Steensen

Sprint 2:
1. Eibegger
2. Bagot
3. Breen

Sprint 3:
1. Eibegger
2. Zandio
3. van der Lijke


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Herzlich Willkommen aus Matrei zur fünften Etappe der Österreich Rundfahrt. Heute eine offene Etappe wir sind gespannt wie sie ausgehen wird. Zu Beginn versuchte sich Konrad von NetApp sich abzusetzen, doch dagegen hatte Movistar was, da er für sie zu weit vorne im Gesamtklassement ist. Der nächste Versuch für eine Tagesgruppe kam am ersten Anstieg von Daryl Impey. Er konnte sich mit Valls Ferri und Gilbert absetzen. Die drei konnten sich schnell viel absetzen, da sie für die Teams von Contador und van Garderen nicht gefährlich waren. So gingen sie schon mit einigem Vorsprung in den Aufstieg zum Berg der höchsten Kategorie. Hier zog IAM das Tempo im Feld enorm an, doch die drei vorne konnten sich weitesgehend behaupten vor allem dank des komplett frischen Gilberts. Trotzdem schmolz der Vorsprung. Durch das Tempo mussten auch einige Fahrer sich abreißen lassen. Es sollte heute eng werden, denn nach und nach schmolz der Vorsprung. So gab es ein ganz enges Finale in dem sich Gilbert und Impey knapp vor dem Feld in Ziel retten konnten.


1. Gilbert
2. Impey
3. Dan Martin
4. Meersman
5. Vantomme
6. Valls Ferri
7. Paolini
8. Uran
9. Contador
10. Lagutin
11. Kangert
12. van Garderen
13. Pardilla
14. Tschopp
15. Nerz
16. Boom
17. Beppu
18. Plaza


Morabito, Bagot, Jones, Zilioli, Stetina, Quintana, Coppel, Denifl, Betancur, Majka, Machado, Monfort, Amador, Leukemans, Devolder, Vandenbergh, Hernandez, Poels, Sörensen s.t.

Rest + 2.34

Wertungen:
Spoiler:

Berg Kat.2:
1. Valls Ferri
2. Gilbert
3. Impey
4. Castroviejo
5. Jones

Berg Kat.HC:
1. Valls Ferri
2. Impey
3. Gilbert
4. Coppel
5. Bagot
6. Jones
7. Sörensen
8. Majka
9. Lagutin
10. Kangert
11. Nerz
12. Contador
13. Quintana
14. van Garderen
15. Dan Martin

Berg Kat.2:
1. Valls Ferri
2. Gilbert
3. Impey
4. Coppel
5. Jones

Sprint 1:
1. Castroviejo
2. Bagot
3. Zandio

Sprint 2:
1. Impey
2. Valls Ferri
3. Gilbert

Sprint 3:
1. Gilbert
2. Impey
3. Valls Ferri

Sprint 4:
Zielergebnis



Zuletzt von Niko Estonko am Mi 13 Aug 2014, 20:02 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Noch dreimal melden wir uns hier aus Österreich und heute könnte eine Vorentscheidung fallen. Zu Beginn wollten sich Paolini, Pöstlberger und Brambilla absetzten, doch Movistar wollte verhindern, dass sich Brambilla absetzte und so konnten sich nur Paolini und Pöstlberger absetzen. Im Feld führten die Teams der beiden Führenden nach. An den Sprintwertungen wollte keiner sich die Punkte sichern. Dies sah an der Bergwertung anders aus, hier wollte sich Pöstlberger die Punkte sichern, die ihm Paolini überließ. Das Feld hatte keine Absichten die Ausreißer einzuholen und man kontrollierte die Beiden nur. Am zweiten Anstieg der ersten Kategorie kam etwas Tempo durch Movistar ins Feld, doch sonderlich viel war das noch nicht und so gings in den Schlussanstieg.

Die Teams von Contador und van Garderen übernehmen die Tempoarbeit und sortieren aus. Schnell sind die Sprinter und schwachen Bergfahrer abgefallen. Das Tempo wird immer schneller und auch die beiden Ausreißer haben keine Chance mehr auf so einer schweren Etappe zu zweit etwas zu reißen. Bald sind dann auch die Kapitäne und ihre Edelhelfer isoliert und das ist dann der Moment an dem Poels sich wieder vor Contador einspannt. Die gleiche Taktik, wie auch die letzten Etappen und so hat van Garderen das Hinterrad Contadors bereits sicher besetzt. Poels ist keine 100 m im Wind, da muss Contador übernehmen, die fehlende Form von Poels macht mehr Arbeit heute einfach nicht möglich. Van Garderen an seinem Hinterrad. 1 km vor dem Ziel geht van Garderen dann vorbei und will die entscheidende Attacke setzen, doch Contador kann kontern und lässt 200 m vor dem Ziel van Garderen stehen und geht davon. Zumindest einige Sekunden Vorsprung kann er sich heute sichern.

Ergebnis:
01. Contador
02. van Garderen +4"
03. Betancur +36"
04. Kangert s.t.
05. Martin
06. Tschopp
07. Majka
08. Morabito +1'06"
09. Lagutin s.t.
10. Pardilla
11. Uran
12. Plaza +1'24"
13. Poels
14. Quintana +1'56"
15. Paolini +2'01"
16. Pöstlberger
17. Vandenbergh
18. Stetina
19. Herrada +2'21"
20. Denifl
21. Vantomme +2'33"
22. Coppel
23. Konrad
24. Jones +3'16"
25. Hernandez
26. Monfort
27. Leukemans +3'29"
28. Nerz
29. Sörensen

Rest +8'00"

Wertungen:
Spoiler:

Berg Kat.1:
1. Pöstlberger
2. Paolini
3. Jones
4. Zandio
5. Zilioli
6. Bagot
7. Castroviejo
8. van der Lijke
9. van Garderen
10. Contador

Berg Kat.1:
1. Pöstlberger
2. Paolini
3. Tiralongo
4. Jones
5. Castroviejo
6. Sörensen
7. Bagot
8. Zilioli
9. van der Lijke
10. Zandio

Berg Kat.1:
1. Contador
2. van Garderen
3. Tschopp
4. Kangert
5. Betancur
6. Majka
7. Dan Martin
8. Pardilla
9. Morabito
10. Lagutin

Sprint 1:
1. Pöstlberger
2. Paolini
3. Bagot

Sprint 2:
1. Paolini
2. Pöstlberger
3. van der Lijke

Sprint 3:
1. Paolini
2. Pöstlberger
3. van der Lijke

Sprint 4:
Endergebnis


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Das Ergebnis des Zeitfahrens und der vorletzten Etappe der Int. Österreich Rundfahrt

1. Van Garderen
2. Contador +0.02
3. Dillier +0.02
4. Kangert +0.05
5. Boom +0.07
6. Uran +0.19
7. Castroviejo +0.26
8. Gilbert +0.30
9. Majka +0.34
10. Morabito +0.36
11. Coppel +0.37
12. Poels +0.38
13. Brambilla +0.38
14. Devolder +0.39
15. Ludvigsson +0.44
16. Tschopp +0.45
17. Lagutin +0.47
18. Machado +0.50
19. De la Cruz Melgarejo +0.53
20. Plaza +0.55
21. Vantomme +0.59
22. Leukemans +1.01
23. Betancur +1.05
24. Sörensen +1.07
25. Stetina +1.08
26. Pardilla +1.10
27. Denifl +1.11
28. Dan Martin +1.15
29. Vandenberg +1.16
30. Howard +1.18
31. Herrada +1.18
32. Eijssen +1.19
33. Konrad +1.20
34. Pöstlberger +1.24
35. Kohler +1.28
36. Valls Ferri +1.29
37. Bravo +1.31
38. Quintana +1.36
39. Eibegger +1.38
40. Fumeaux +1.39
41. Schwarzmann +1.40
42. Zilioli +1.41
43. Krizek +1.42
44. Jones +1.43
45. Sella +1.44
46. Schorn +1.45
47. Willems +2.00
48. Hernandez +2.02

Rest +2.30


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Ein letztes Willkommen aus Österreich. Heute endet mit der achten Etappe die diesjährige Int. Österreich Rundfahrt. Der diesjährige Gewinner steht mit Alberto Contador auch schon fest, der sich nur ganz knapp gegen Tejay van Garderen durchsetzen konnte. Zum Schluss dürfen heute nochmal die Sprinter ran. Doch es gab auch eine Gruppe, die heute aus Jaco Venter bestand. Er aber ohne Chance, da im Feld Belkin und Trek den Massensprint wollten. Die Wertungen konnte der Südafrikaner sich aber sichern. In diesem gewann Belkin mit Howard, dank eines sehr starken Zuges. Dahinter komplettierten Modolo und Boeckmans das Podium.

1. Howard
2. Modolo
3. Boeckmans
4. Paolini
5. Van der Sande
6. Schorn
7. Bravo
8. Meersman
9. Vantomme
10. Cimolai
11. Beppu
12. Schwarzmann
13. Henderson
14. Elmiger
15. Boom

Wertungen:
Spoiler:
Sprint 1:
1. Venter
2. Kreder
3. Breen

Sprint 2:
1. Venter
2. Steensen
3. Gilbert

Sprint 3:
1. Venter
2. Baugnies
3. Maaskant


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten