Hattrick Hall of Fame
Ich freu mich das du mal wieder reinschaust ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Hattrick Hall of Fame

Kamin- und Zigarrenzimmer - Nur für die Besten


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

10.11 Weltmeisterschaft Teamzeitfahren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 10.11 Weltmeisterschaft Teamzeitfahren am Do 08 Nov 2012, 21:09



Taktikschluss: 10.11 17:00 Uhr

Benutzerprofil anzeigen
BALLAN Alessandro (SKY) 06.11.1979
BARTA Jan (SKY) 07.12.1984
FROOME Christopher (SKY) 20.05.1985
MILLAR David (SKY) 04.01.1977
THOMAS Geraint (SKY) 25.05.1986
WIGGINS Bradley (SKY) 28.04.1980 Weltmeister Einzelzeitfahren

Nur der Sieg zählt. Sie geben alle alles und harmonieren zudem sehr gut. Sie teilen sich ihre Kräfte sogut wie möglich ein, sodass sie am Ende immer schneller werden.


_________________
Benutzerprofil anzeigen
PRO TEAM ASTANA

BELKOV Maxim (AST) 09.01.1985
BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
CANCELLARA Fabian (AST) 18.03.1981 (RR) (TT)
DYACHENKO Alexsandr (AST) 17.10.1983 (TT)
GRUDZEV Dmitry (AST) 13.03.1986 (RR)
KOREN Kristjan (AST) 25.11.1986

Wir hoffen auf eine Medaille und fahren deswegen in Bestbesetzung! Klar ist das wir als Zugmaschine Cancellara haben, aber auch Gruzdev und Koren sind bekanntermaßen sehr starke Zeitfahrer! Mit Boonen der in Mannschaftszeitfahren bekanntermaßen ebenfalls eine große Stütze ist und Dyachenko haben wir noch zwei weitere starke Fahrer für diese Disziplin! Belkov soll auch bis Mitte oder 3/4 des Rennens Tempo machen, ist dann aber der Fahrer der zurückfallen darf am Ende. Cancellara gibt natürlich richtig Gas und übernimmt mehr Führung als die anderen, die in seinem Windschatten Schutz finden und dadurch mit ihm mithalten können. Am Schluss ist es halt dann so das Belkov sich nochmal total verausgaben darf und dann zurückfallen kann! Der Rest zieht angetrieben von Cancellara nochmal durch, weil sie so gefahren sind das sie auch am Ende noch Kraft haben! Am Ende fährt die Schweizer Maschine als erster über die Ziellinie!

Benutzerprofil anzeigen
BENNATI Daniele (EUC) 24.09.1980 (RR)
GALLOPIN Tony (EUC) 24.05.1988
GESINK Robert (EUC) 31.05.1986
RIBLON Christophe (EUC) 17.01.1981 (TT)
SERGENT Jesse (EUC) 08.07.1988 (TT)
SPILAK Simon (EUC) 23.06.1986 (TT)


Alle fahren ein gutes Tempo, vorallem Gallopin soll auf den ersten 25km arbeiten er darf sich danach zurückfallen lassen, der Rest macht naütrlich auch Tempo während der Zeit. Danach haut Bennati ordentlich rein er darf sich auch zurückfallen lassen. Die anderen 4 geben dann die lezten 5-10km alles.

Benutzerprofil anzeigen
TEAM NETAPP

GERDEMANN Linus (APP) 16.09.1982
GRETSCH Patrick (APP) 07.04.1987
HUZARSKI Bartosz (APP) 27.10.1980
LANCASTER Brett (APP) 15.11.1979
MORABITO Steve (APP) 30.01.1983
RUTKIEWICZ Marek (APP) 27.03.1981

Alles sind gute Zeitfahrer! Zugpferde sind die weltklasse Zeitfahrer Gretsch und Gerdemann! Wir kreiseln die ganze Zeit! Auf dem flachen Teilen übernehmen Gretsch und Lancaster vor allem das Tempo. An den Bergen bei 10 und 20km übernehmen dann Huzarski, Morabito und Gerdemann das Tempo! Dann kommt wieder ein flacherer Teil, dort übernehmen wieder Lancaster, Gretsch und dieses Mal auch Rutkiewicz die Haupttempoarbeit! An den Anstiegen vor 40km und vor Allem bvei dem Schlussanstieg übernimmt vor allem Morabito die Tempoarbeit, er powert sich beim letztem Anstieg sich soweit aus, dass er danach dann guten Gewissens abreißen lassen kann! Nach dem Anstieg heißt es dann, dass die verbliebenen 5 zusammen ins Ziel kommen! Beim Schlusssprint übernehemn dann wieder Gerdemann, Gretsch und Lancaster das Tempo, sodass es ein sehr guter Platz wird!

Benutzerprofil anzeigen
Radioshack - Nissan - Trek

BAK Lars Ytting (RNT) 16.01 1980
BEPPU Fumiyuki (RNT) 10.04.1983 (TT)
BOOKWALTER Brent (RNT) 16.02.1984
LARSSON Gustav Erik (RNT) 20.09.1980
LÖFKVIST Thomas (RNT) 04.04.1984 (RR) (TT)
NAVARDAUSKAS Ramunas (RNT) 30.01.1988

Mit Bak, Beppua, Larsson und Navardauskas waren vier der sechs Fahrer bei den olympischen Spielen im Sommer im RL in den Top-25. Das sollte uns frohen Mutes stimmen auch heute alles zu geben. Zu Beginn wird gut harmoniert, im mittleren Streckenabschnitt darf sich Bookwalter voll verausgeben und das Tempo extrem hoch halten (des rest kreiselt trotzdem natürlich noch weiter mit). Gehen Bookwalter die Kräfte aus, lässt er sich zurückfallen und der Rest harmoniert bei immer höherem Tempo bis ins Ziel. Der Sieg wäre eine riesen Überraschung, aber ich liebe Überraschungen.


_________________
Team SKY
Benutzerprofil anzeigen
TEAM TYPE 1 - SANOFI


DEKKER Thomas (TT1) 06.09.1984
DE MAAR Marc (TT1) 15.02.1984 (RR) (TT)
EVANS Cadel (TT1) 14.02.1977
KLÖDEN Andreas (TT1) 22.06.1975
RABON Frantisek (TT1) 26.09.1983
VINK Michael (TT1) 22.11.1991

Natürlich geben auch bei uns alle ihr Bestes. Wir haben hier sehr erfahrene Fahrer dabei, die sich das Rennen sehr gut einteilen können. Vink der Jungspund wird am Anfang bisschen mehr durch die Führung gehen. Danach geben alle alles, wir wollen ein gutes Ergebnis erzielen.

Benutzerprofil anzeigen
EUSKALTEL - EUSKADI

ASTARLOZA CHAURREAU Mikel (EUS) 17.11.1979
COBO ACEBO Juan Jose (EUS) 11.02.1981
FLECHA GIANNONI Juan Antonio (EUS) 17.09.1977
IRIZAR ARANBURU Markel (EUS) 05.02.1980
LASTRAS GARCIA Pablo (EUS) 20.01.1976
ZUBELDIA AGIRRE Haimar (EUS) 01.04.1977

Taktik:
Flecha und Lastras sorgen im flachen Teil der Strecke für die Pace und sollen unser Team auf ordentlich Tempo bringen. Diese beiden können sich auf den ersten Zwei Dritteln der Strecke verausgaben, während sich der Rest ein wenig schonen darf. Aber gerade im Cauberg sollten wir mit unseren Kletterspezialisten ordentlich Tempo machen können. Vor allem Zubeldia, Cobo und Astarloza können hier richtig anziehen, sollen aber auf jeden Fall Irizar mitnehmen, der dann im Flachen noch einmal für Speed sorgen soll.
Mannschaftszeitfahren ist zwar nicht unbedingt unsere Spezialität, aber wir wollen hier trotzdem ein gutes Resultat einfahren!

Benutzerprofil anzeigen
LIQUIGAS - CANNONDALE

CASTROVIEJO NICOLAS Jonathan (LIQ) 24.04.1987
FARIA DA COSTA Rui Alberto (LIQ) 05.10.1986
NIBALI Vincenzo (LIQ) 14.11.1984 (TT)
MOLLEMA Bauke (LIQ) 26.11.1986
ROUX Anthony (LIQ) 18.04.1987
VELITS Peter (LIQ) 21.02.1985 (TT)


Wir haben ein ausgeglichenes Team am Start! Alle sind in etwa gleich stark und somit wird die Führungsarbeit gut verteilt! Im Flachen machen vorallem Roux und Castroviejo das Tempo,während in den Anstiegen Mollema und Costa dafür zuständig sind. Nibali und Velits sind unsere Allrounder und führen durchschnittlich auf allen Terrains! Nibali ist der Road-Capo. Am letzten Anstieg am Valkenburg nicht zufrüh das Team auseinanderfahren!

Benutzerprofil anzeigen

10 Re: 10.11 Weltmeisterschaft Teamzeitfahren am Sa 10 Nov 2012, 11:48

COFIDIS, LE CREDIT EN LIGNE


ALBASINI Michael (COF) 20.12.1980
BODROGI Laszlo (COF) 11.12.1976
KESSIAKOFF Fredrik (COF) 17.05.1980
KERN Christophe (COF) 18.01.1981
MARCATO Marco (COF) 11.02.1984
ROULSTON Hayden (COF) 10.01.1981 (RR)

Taktik:
Akbasini wird bis Kilometer 15 die Führungsarbeit machen, sich aber seine Kräfte so einteilen, dass er ab der Zwischenzeit noch mal richtig gas geben kann. Danach kann er sich zurückfallen lassen. Hinter ihm kreiseln alle und Marcato spart seine Kräfte. Nch Albasini beginnen wir zu kreiseln Marcato spart aber weiterhin die Kräfte um mit den anderen mitzuhalten, also übernimmt wenig Fhürungsarbeit.Kessiakoff fährt ein bisschen mehr vorne als die anderen. Bei Kilometer 35 gehen dann Marcato und Kern nach vorne und bringen die Gruppe schnell über den Hügel. In der Abfahrt übernehmen dann Bodrogi und Roulston das Tempo. Am Cauberg geht dann Kessiakoff und falls Marcato noch da bei auch Marcato nach vorne und halten das Tempo hoch aber nur so hoch, dass es nach dem Cauberg noch vier Mann sind. Auf dem Schlussstück kreiseln dann alle die noch vorne sind und geben volles Tempo bis zum Schluss.


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen

11 Re: 10.11 Weltmeisterschaft Teamzeitfahren am Sa 10 Nov 2012, 13:07

TEAM SAXO BANK - TINKOFF BANK

CUMMINGS Steven (STB) 19.03.1981
DALL'ANTONIA Tiziano (STB) 26.07.1983
DEVOLDER Stijn (STB) 29.08.1979
SÖRENSEN Nicki (STB) 14.05.1975
STANNARD Ian (STB) 25.05.1987
ZABRISKIE David (STB) 12.01.1979


Taktik:

Wir haben unsere stärksten Zeitfahrer für die heutige WM aufgestellt. Das wellige Terrain kommt vor allem Klassikerfahrern wie Devolder und Sörensen entgegen. Auf den flachen Abschnitten werden Zabriskie, Stannard und Dall'Antonia für hohes Tempo sorgen. Cummings dürfte das Profil ebenfalls liegen. Wir haben ein nicht zu unterschätzendes Team am Start und wollen uns im Mittelfeld platzieren - evtl. ist ja sogar noch mehr drin.



Zuletzt von Flill am Sa 10 Nov 2012, 13:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen http://teamsaxobanktinkoffbank.com/

12 Re: 10.11 Weltmeisterschaft Teamzeitfahren am Sa 10 Nov 2012, 13:10

COLNAGO - CSF INOX

BOSISIO Gabriele (CSF) 06.08.1980
FLAKEMORE Campbell (CSF) 06.08.1992
GARZELLI Stefano (CSF) 16.07.1973
JANSE VAN RENSBURG Reinardt (CSF) 03.02.1989
TEKLEHAIMANOT GIRMAZION Daniel (CSF) 10.11.1988 (RR) (TT)
ZOIDL Riccardo (CSF) 08.04.1988

Mit 24 Jahren zur WM zu fahren ist nicht selbstverständlich. Daniel Teklehaimanot darf das sogar an seinem Geburtstag, was ihn noch mehr motiviert. Dazu im Team dabei sind Riccardo Zoidl, der mit seinen ebenfalls 24 Jahren noch der dritt-älteste in unseren Reihen heute ist! Reinardt Janse Van Rensburg ist nochmals ein Jahr jünger als die beiden und dennoch schon ein Superstar in Afrika. Nun will er auf europäischem Land zum Erfolg greifen. Warum nicht heute? Mit 20 Jahren vermutlich der jüngste Starter am heutigen Tag - Campbell Flakemore. Sein Ende der Saison war grandios, so konnte er einen Top10 Platz und einen Top15 Platz verbuchen! Wow! Die jungen wilden sind also alle Top motiviert und da wir niemanden hier die Führungsrolle geben wollen sind mit Gabriele Bosisio, ehemaliger Italienischer Vizemeister im Zeitfahren, und Stefano Garzelli zwei alte, aber super Leute für dieses Zeitfahren dabei. Was bringt es sechs weltklasse Zeitfahrer im Team zu haben, die nicht harmonieren? Wir sind hier im Lager des Teams eine homogene Masse, rein nach dem Motto "Alle für einen, einer für alle". Genau so gehen wir heute in dieses WM-Rennen und ein Top5 Platz wäre ein Traum und Karrierehöhepunkt, v.a. für unsere jungen Racker! Alle werden sich die Kräfte perfekt einteilen und somit klappt das dann auch!


_________________
Manager der Saison 2012

Benutzerprofil anzeigen

13 Re: 10.11 Weltmeisterschaft Teamzeitfahren am Sa 10 Nov 2012, 13:59

LOTTO - BELISOL

DEVENYNS Dries (LTB) 22.07.1983
HOSTE Leif (LTB) 17.07.1977
KAISEN Olivier (LTB) 30.04.1983
MACHADO Tiago (LTB) 18.10.1985 (RR)
ROSSELER Sébastien (LTB) 15.07.1981
VAN SUMMEREN Johan (LTB) 04.02.1981


Wir sind hier als Außenseiter am Start, aber auch diese haben ja mal die Chance auf ein gutes Ergebnis. Kaisen und Rosseler sind gute Zeitfahrer, Hoste und Machado auch, diesen beiden liegt das Profil dazu besonders. Devenyns ist gut für so ein Profil, ebenso Vansummeren, welcher auch gut IRL gefahren ist. Wir kreiseln ordentlich, aber im flachen werden hauptsächlich Kaisen und Rosseler ordentlich Tempo bolzen. An den Anstiegen zeigen dann die andere 4 ihre Stärke. Kaisen wird sich heute richtig verausgeben, denn er ist derjenige der sich zurückfallen lassen darf nach getaner Arbeit. Alle werden sich heute voll reinhängen für eine gute Platzierung. Das Team soll sich die Kraft aber so einteilen das sie am Ende nicht langsamer werden, sondern noch zulegen können.


_________________
04/2012 - 02/2014  LOTTO - BELISOL

02/2014 - 12/2014  CANNONDALE PRO CYCLING

01/2015 - heute TINKOFF - SAXO
Benutzerprofil anzeigen

14 Re: 10.11 Weltmeisterschaft Teamzeitfahren am Sa 10 Nov 2012, 17:23

Taktikschluss !!!

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten