Cycling Simulation
Ich freu mich das du mal wieder reinschaust ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Cycling Simulation

Die Welt des Radsports


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Do 08 Nov 2012, 21:14



Taktikschluss: 13.11 16:00 Uhr.

Benutzerprofil anzeigen
FRANKREICH

CHAVANEL Sylvain (GRM) 30.06.1979
GADRET John (EUC) 22.04.1979
KADRI Blel (EUC) 03.09.1986
LE MEVEL Christophe (GRM) 11.09.1980
PINEAU Jerome (SAU) 02.01.1980
ROLLAND Pierre (LIQ) 10.10.1986
ROY Jérémy (FAR) 22.06.1983
SICARD Romain (LIQ) 01.01.1988
VOECKLER Thomas (VCD) 22.06.1979

Taktik:
In einem abschließenden Schlagabtausch gegen die großen Favoriten werden wir schlechte Karten haben, deswegen versuchen wir vorher schon, das Rennen schwer zu machen.
Dafür wollen wir mit Jeremy Roy und Christophe le Mevel in eine frühe Gruppe kommen, wir arbeiten dort gut mit und versuchen so, eventuell für eine Überraschung zu sorgen. Auch wenn es zwischendurch weitere Attacken aus dem Feld gibt, dann wollen wir immer dabei sein, wenn möglich sogar mit zwei Mann. Gibt es solche Attacken nicht, dann wollen wir selber in den letzten drei, spätestens aber zwei Runden hinten richtig für Betrieb sorgen und mit Gadret, Kadri, Pineau, Rolland und Sicard das Rennen schwer machen. In der letzten Runde soll sich dann am Bemeler Berg Chavanel vom Feld lösen, evtl ein paar Begleiter finden und sich so lange wie möglich vorne halten. Er soll dann den Cauberg von vorne fahren, ohne zu attackieren, um oben heraus noch ein paar Kraftreserven zu haben und sich an der Flame Rouge abzusetzen.
Nützt das alles nichts, dann soll es Voeckler in der Abfahrt kurz vor der letzten Passage des Cauberg versuchen, sodass er mit ein bisschen Vorsprung in den Anstieg kommt. Dort soll er diesen dann verteidigen oder versuchen, mit den besten oben anzukommen, um sich anschließend noch einmal wegzuschleichen oder sich auf seine Sprintqualitäten zu verlassen!

Benutzerprofil anzeigen
Kasachstan

BAZAYEV Assan (AST) 22.02.1981
IGLINSKY Maxim (AST) 18.04.1981
IGLINSKY Valentin (AST) 12.05.1984

Aufgrund der nur 3 Starter bleibt nichts anderes übrig als voll zu pokern! Aber M. Iglinsky sollte keinesfalls chancenlos sein. Bazayev und V. Iglinsky bleiben immer bei M. Iglinsky. Die drei trennen sich zu keinem Zeitpunkt im Rennen. Am letzten Cauberg Anstieg ist M. Iglinsky am Hinterrad von Gilbert und lässt ihn zu keiner Sekunde aus den Augen. Greift der Belgieran ist er sofort dran, übernimmt keine Führung. Sollte der Belgier wider erwarten nicht angreifen geht M. Iglinsky selber in den Angriff. Geht eine aussichtsreiche Gruppe guckt er sich die Gegner an und lässt sie in dem Moment stehen wo sie sich angucken, ansonsten hält er in den Sprint voll mit rein. V. Iglinsky und Bazayev bleiben bei den Fahrern wie Freire, Boonen usw. und spekulieren darauf das es zum Sprint kommt. In den halten beide voll rein. Keiner der drei ist Zeitfahren gefahren, sie haben also noch viel Kraft!

Benutzerprofil anzeigen
Australien

ROGERS Michael (GRM) 20.12.1979
EVANS Cadel (TT1) 14.02.1977
GOSS Matthew Harley (TT1) 05.11.1986
GERRANS Simon (SKY) 16.05.1980
HAAS Nathan (LTB) 12.03.1989
HAUSSLER Heinrich (RAB) 24.02.1984
HOWARD Leigh (UNA) 18.10.1989
HAYMAN Mathew (GEC) 20.04.1978
PORTE Richie (ALM) 30.01.1985

Wir haben ein bärenstarkes Team für alle Rennsituationen am Start. Deswegen werden wir von Anfang an aufmerksam sein. Haas, Howard und Hayman sind die Fahrer die sich zu Beginn des Rennens in die Gruppen begeben, jede Gruppe wird besetzt von uns. Rogers und Porte sind die Helfer, die sich um die Verpflegung kümmern, bei Defekten die Lücken schließen und Nachführarbeit leisten falls das aus irgendwelchen Gründen nötig sein sollte. Kommt irgendeine Gruppe durch geben unser Mann/unsere Männer ihr bestes, greifen nochmal an und geben im Sprint alles, kommt alles zusammen sind Evans und Gerrans für die Anstiege da. Auf den letzten beiden Runden ist einer von beiden bei jeder Attacke dabei, wir lassen auch in dieser Rennphase niemanden ziehen. Kommt eine Gruppe mit Evans ins Ziel versucht er auf dem letzten Kilometer in einem unachtsamen Moment der anderen nochmal wegzukommen und durchzuziehen, gibt aber auch in einem Sprint alles. Kommt eine Gruppe mit Gerrans weg bleibt er einfach nur am Hinterrad dran und gibt im Sprint alles. Goss und Haussler bleiben bei den anderen bergfesten Sprintern und warten ab ob es noch zu einem Sprint kommt. Sind beide dabei fährt Haussler für Goss an, ist nur einer dabei sprintet dieser von 5. Position 250 Meter vor dem Ziel los!

Benutzerprofil anzeigen
Norwegen

NORDHAUG Lars Petter (TSV) 14.05.1984
BOASSON HAGEN Edvald (AST) 17.05.1987 (RR) (TT)
HUSHOVD Thor (MOV) 18.01.1978

Taktik:
Wir haben bereits Olympia gewonnen, weshalb wir es hier mit einer ähnlichen Taktik versuchen.
Wir halten uns lange zurück. Hushovd wird uns mit seiner Erfahrung stets im vorderen Teil des Feldes unterbringen. Wir wollen Stürzen aus dem Weg gehen. Wir wollen Cavendish, Goss und Greipel im Auge behalten. Sie gilt es im Endspurt zu schlagen. Aber auch Gilbert, Voeckler und Co müssen wir beachten, denn es kann durchaus sein, dass es gar nicht erst zum Massensprint kommt. Wir sind zahlenmäßig unterlegen -> wir werden erstmal die anderen nachführen lassen. Ab 20 Kilometern vor dem Ziel gehen wir weit nach vorne und halten uns direkt hinter den Tempomachern auf.
Sind alle Ausreißer eingeholt und es kommt zum Massensprint oder am besten zum Sprint einer kleineren Gruppe ohne die Weltklassesprinter, die am Berg schneller Probleme bekommen sollten als BoassonHagen und Hushovd, sorgt Hushovd mit seiner Erfahrung dafür, dass er zusammen mit Nordhaug BoassonHagen sicher in eine gute Position und an ein erfolgsversprechendes Hinterrad (bevorzugt Goss, sonst Greipel oder Cavendish) bringen kann. Dort geht er mit und steigt 140 Meter vor dem Ziel in den Wind und kämpft um eine gute Platzierung. Hushovd macht, was er bei Movistar diese Saison schon oft gemacht hat und blockiert, nachdem BoassonHagen am gesuchten Hinterrad angekommen is, dessen Hinterrad um keine weiteren Sprinter mitzuziehen und wird 200 Meter vor dem Ziel das Tempo rausnehmen um einen Sprinter, der sich hinter ihm aufhielt zu schocken und auszubremsen.
Geht an den letzten Anstiegen eine Gruppe, wird Nordhaug BoassonHagen hinter sich einspannen und ihn mit der Gruppe über die Berge bringen. BoassonHagen hat diese Saison schon mehrmals gezeigt, wie gut er in EinTagesRennen auch Anstiege bewältigen kann. Danach verlässt er sich auf seine Sprintstärke und sprintet mit der Hilfe von Nordhaug und wenn noch dabei auch Hushovd von Gilberts Hinterrad zum Tagessieg.
Jeder kämpft heute um jede Position! Neben der Tagesleistung zählt es auch, nächstes Jahr mit mehr Fahrern antreten zu dürfen!



Zuletzt von FiveF am Di 13 Nov 2012, 17:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


_________________
Team SKY
Benutzerprofil anzeigen
BELGIEN

BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
DEVENYNS Dries (LTB) 22.07.1983
GILBERT Philippe (RAB) 05.07.1982
LEUKEMANS Björn (ASA) 01.07.1977
MEERSMAN Gianni (TSV) 05.12.1985
ROELANDTS Jurgen (ALM) 02.07.1985
VANENDERT Jelle (LIQ) 19.02.1985
VAN AVERMAET Greg (OPQ) 17.05.1985 (RR)
VAN SUMMEREN Johan (LTB) 04.02.1981

Wir zählen hier heute zu den Favoriten. Keiner meiner Fahrer ist das TT gefahren, also haben alle ihre volle Kraft. Zu Beginn lassen wir maximal eine 3 Mann Gruppe weg, dafür sorgen Devenyns, Leukemans, Roelandts und Vansummeren. Sollte fast jedes Team in die Gruppe kommen und es ist abzusehen das fast niemand nachführt wird van Avermaet in die Gruppe mitgehen. Wir gehen aber davon aus das wir die Gruppe klein halten können. Die 4 genannten werden dann auch die Nachführarbeit machen und die Gruppe nicht zu weit weg lassen. Im Feld kümmern wir uns um Boonen und Gilbert, sie sind heute unsere Kapitäne. Sollte einer der beiden Stürzen oder Defekt haben wir er sofort von allen außer dem anderen Kapitän zurückgebracht. Wenn es auf die Schlussrunde geht sollte sie Gruppe nicht mehr viel Vorsprung haben, bevor es in den Cauberg geht soll die Gruppe eingeholt sein. Wenn schon ein Favorit am Bemelerberg attackiert werden Vanendert, Meersman und van Avermaet die Lücke schließen. Hoch in den Cauberg machen unsere 4 Tempomacher nochmal ordentlich Dampf um das Feld in die Länge zu reißen. Der Rest des Teams hält sich hinter den Tempomachern auf. Wenn Attacken kommen werden die geschlossen, sollte das nicht mehr klappen gehen Gilbert, Boonen, van Avermaet, Vanendert und Meersman hinterher. 3km vor dem Ziel zieht Vanendert nochmal das Tempo an, um die Attacke von Gilbert vorzubereiten. Dieser wird dann ca 2km vor dem Ziel wie IRL attackieren und davon ziehen. Mit Begleitern arbeitet er zusammen und besiegt diese dann im Sprint. Sollte Gilbert nicht wegkommen/eingeholt werden, setzen wir voll auf den Sprint für Boonen. Meersman und van Avermaet werden ihm den Sprint perfekt anziehen, Boonen gibt dann alles und sollte den Sieg holen können. Die beiden Anfahrer und Gilbert halten ebenfalls rein für eine gute Platzierung. Gilbert oder Boonen, einer der beiden wird heute den Sieg holen.
Sollte wie am Anfang beschrieben eine große Gruppe gegangen sein in der dann van Avermaet ist, wird dieser am Ende allen Attacken folgen und das Rennen im Sprint gewinnen. Er arbeitet auch fair mit damit die Gruppe auch durchkommt. Hinten würden Boonen und Gilbert im Sprint reinhalten.


_________________
04/2012 - 02/2014  LOTTO - BELISOL

02/2014 - 12/2014  CANNONDALE PRO CYCLING

01/2015 - heute TINKOFF - SAXO
Benutzerprofil anzeigen
Slowenien


BOLE Grega (UNA) 13.08.1985
BOZIC Borut (AST) 08.08.1980
BRAJKOVIC Janez (ACG) 18.12.1983
GAZVODA Gregor (AST) 15.10.1981
KOCJAN Jure (ASA) 18.10.1984
KOREN Kristjan (AST) 25.11.1986
SPILAK Simon (EUC) 23.06.1986 (TT)

Spilak und Kocjan führen nach. Bozic und Brajkovic werden geschützt. Auf der Schlussrunde hängen sie sich an die Favoriten und gehen ihre Attacken mit. Im Sprint geben beide alles.


_________________
04/2012 - 02/2014  LOTTO - BELISOL

02/2014 - 12/2014  CANNONDALE PRO CYCLING

01/2015 - heute TINKOFF - SAXO
Benutzerprofil anzeigen
Costa Rica

AMADOR BIKKAZAKOVA Andrey (LIQ) 29.08.1986

an die Favoriten hängen und ihre Attacken mitgehen. Im Sprint gibt er alles.


_________________
04/2012 - 02/2014  LOTTO - BELISOL

02/2014 - 12/2014  CANNONDALE PRO CYCLING

01/2015 - heute TINKOFF - SAXO
Benutzerprofil anzeigen

Estland

KANGERT Tanel (KAT) 11.03.1987 (RR) (TT)
TAARAMAE Rein (LIQ) 24.04.1987
MANDRI Rene (UHC) 20.01.1984

Taktik:
Mandri geht früh mit in die Gruppe und hilft da mit. Falls die Gruppe durchkommt greift er auf der letzten Runde am Cauberg mit vollem Tempo an und zieht danach zum Sieg durch. Taaramae wird von Kangert geschützt. Taaramae kontert Angriffe von starken Fahrern. Falls es zwei Runden vor Schluss zu der Situation kommt, dass Taaramae und/oder Kangert vorne noch dabei sind greifen sie am Cauberg an und ziehen die letzte Runde voll durch und sprinten zum Sieg. Wenn sie wiedereingeholt werden greifen sie am Cauberg mit aller Kraft nochmals an und holen sich den Sieg.


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen

10 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 15:05

Alle Nationen von mir nominiert mit 1-3 Startern! Einfach aufmerksam mitrollen und immer dranbleiben. In einem Sprint alles geben!

Benutzerprofil anzeigen

11 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 15:07

Kanada

BARRY Michael (GRM) 18.12.1975
HESJEDAL Ryder (GRM) 09.12.1980
TUFT Svein (GRM) 09.05.1977
BOIVIN Guillaume (FDJ) 25.09.1989

Tuft und Barry steigen Mitte des Rennens in die Nachführarbeit mit ein! Hesjedal geht am Cauberg die Attacken mit und hält in den Sprint rein. Boivin bleibt bei den Sprintern und gibt dann im Sprint alles!

Benutzerprofil anzeigen

12 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 15:16

Schweden

KESSIAKOFF Fredrik (COF) 17.05.1980
LARSSON Gustav Erik (RNT) 20.09.1980
LÖFKVIST Thomas (RNT) 04.04.1984 (RR) (TT)

Taktik:
Larsson geht mit in die Gruppe. Falls die Gruppe bis zum Schluss hält, greift er nach 5km in der letzten Runde an und benutzt seine Zeitfahrerqualitäten um bis zum Ziel durch zu ziehen. Löfkvist beschützt Kessiakoff, der sich immer bei den Favoriten aufhält. Kessiakoff will unter die Top-15. Er kontert die Angriffe der Favoriten. Löfkvist greift zwei Runden vor Schluss an und macht es dadurch den Favoriten schwer. Kessiakoff greift in der Abfahrt zum Cauberg hin an. Über den Cauberg zieht er dann mit vollem Tempo drüber und fährt zum Sieg durch.


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen

13 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 15:17

Ukraine

BUTS Vitaliy (AST) 24.10.1986
GUSTOV Volodymir (AST) 15.02.1977
KONDRUT Vitaly (AST) 15.02.1984
POPOVYCH Yaroslav (RAB) 04.01.1980
POPKOV Vitaliy (UNA) 16.06.1983
KVACHUK Oleksandr (AND) 23.07.1983

Kondrut geht in die Gruppe des Tages. Die anderen fahren aufmerksam im Feld mit. Popovych geht am Cauberg mit, Buts und Kvachuk würden sprinten!

Benutzerprofil anzeigen

14 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 15:23

Russland

EFIMKIN Alexander (KAT) 02.12.1981
GUSEV Vladimir (KAT) 04.07.1982
IGNATIEV Mikhail (KAT) 07.05.1985
KARPETS Vladimir (KAT) 20.09.1980
KOLOBNEV Alexandr (KAT) 04.05.1981
PETROV Evgeny (KAT) 25.05.1978

Alles für Kolobnev. Die anderen helfen beim Nachführen, Kolobnev geht die Attackem am Cauberg in der letzten Runde mit und sprintet.

Benutzerprofil anzeigen

15 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 15:33

Schweiz


ALBASINI Michael (COF) 20.12.1980
CANCELLARA Fabian (AST) 18.03.1981 (RR) (TT)
FRANK Mathias (BMC) 09.12.1986
KOHLER Martin (BMC) 17.07.1985
SCHÄR Michael (RAB) 29.09.1986
TSCHOPP Johann (APP) 01.07.1982

Taktik:
Frank, Kohler und Schär machen Nachführarbeit. denn wir wollen mit Cancellara ein Top-3 Platz holen. Albasini und Tschopp beschützen deswegen Cancellara. Die Nachführer halten den Vorsprung der Ausreißer gering. Bis zur fünftletzten Runde geben die drei alles und gehen dann aus der Führungsarbeit raus und lassen sich zu Cancellara zurückfallen. In der dritt letzten Runde greifen Frank, Kohler und Schär an um die Helfer der anderen Favoriten zu schwächen. Cancellara kontert mit seinem Helfern nun alle Attacken der Favoriten wie Gilbert oder Boasson Hagen. Wenn wie es wahrscheinlich ist die drei Ausreißer eingeholt werden, attackiert Tschopp ihm sollte das Profil nicht schwer fallen könnte also durchziehen und arbeitet mit evtl. Mitgeher zusammen. Wenn er durchkommt greift er am Cauberg in der letzten Runde an und sprintet zum Sieg. Falls er wieder eingeholt wird haben wir noch Albasini und Cancellara. Die beiden sind stark genug um in der letzten Runde am Cauberg anzugreifen. Cancellara im Windschatten von Albasini. Albasini tut sich völlig verausgaben um Cancellara von den restlichen Favoriten zu lösen. Der übernimmt dann und zieht zum Sieg voll durch.


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen

16 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 15:43

Argentinien

RICHEZE ARAQUISTAIN Ariel Maximiliano (CSF) 07.03.1983
DIAZ Daniel (ACG) 07.07.1989
HAEDO Juan José (COL) 26.01.1981
MOYANO Enzo Josue (COC) 15.02.1989
SEPULVEDA Eduardo (COC) 13.06.1991
HAEDO Lukas Sebastian (STB) 18.04.1983

Diaz reißt aus, die anderen fahren für die Haedos und Richeze. Am Cauberg versuchen die drei mit den anderen Sprintern mitzukommen. Kommen alle rüber wird für Juan Jose, sonst gibt der alles im Sprint der mit rübergekommen ist!

Benutzerprofil anzeigen

17 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:00

ITALIA

NIBALI Vincenzo (LIQ) 14.11.1984 (TT)
POZZOVIVO Domenico (UNA) 30.11.1982
MOSER Moreno (SKY) 25.12.1990
CUNEGO Damiano (LAM) 19.09.1981
NOCENTINI Rinaldo (ASA) 25.09.1977
MARCATO Marco (COF) 11.02.1984
GARZELLI Stefano (CSF) 16.07.1973
POZZATO Filippo (CSF) 10.09.1981
BALLAN Alessandro (SKY) 06.11.1979

Es ist davon auszugehen, dass wir auf Nibali oder Cunego setzen, doch unser Kapitän heute wird Pozzato sein. Bei Attacken im gesamten Rennen haben wir immer einen in der ersten Gruppe( Pozzovivo; Moser; Garzelli) Pozzato wird immer im Feld beschützt. Am letzten Anstieg den Cauberg hoch helfen dann alle Pozzato, dass er sich in Gruppe 1 befindet. Notfalls helfen oder machen wir Nachführarbeit. Im Sprint zieht Cunego ihn an und Pozzato wird Weltmeister!


_________________
Manager der Saison 2012

Benutzerprofil anzeigen

18 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:02

Slowakei

VELITS Martin (LIQ) 21.02.1985
VELITS Peter (LIQ) 21.02.1985
SAGAN Peter (RAB) 26.01.1990
MEZGEC Luka (UNA) 27.06.1988
SAGAN Juraj (ALM) 23.12.1988

Alle fahren für die Peters! Es muss gepokert werden, aber Juraj Sagan, Martin Velits und Luka Mezgec helfen ab Mitte des Rennens bei der Nachführarbeit. Peter Velits geht am Cauberg bei Gilbert usw. mit, Peter Sagan hat er wenn es geht im Schlepptau. Ansonsten bleibt Sagan bei Boonen, Freire und co, und gewinnt im Sprint. Peter Velits sprintet in der Spitzengruppe dann um den Sieg!

Benutzerprofil anzeigen

19 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:16

Spanien


CONTADOR VELASCO Alberto (MOV) 06.12.1982
FREIRE GOMEZ Oscar (AST) 01.02.1976
INSAUSTI IZAGIRRE Ion (ACG) 04.02.1989
INTXAUSTI ELORRIAGA Beñat (GRM) 20.03. 1986
MORENO FERNANDEZ Daniel (SKY) 05.09.1981
RODRIGUEZ OLIVER Joaquin (SKY) 12.05.1979
SANCHEZ GIL Luis Leon (ACG) 24.11.1983 (TT)
SANCHEZ GONZALEZ Samuel (MOV) 05.02.1978
VALVERDE BELMONTE Alejandro (MOV) 25.04.1980 (RR)

Insausti und Intxausti führen nach! Sie lassen die Ausreißer nicht weit weg, sodass sie nicht durchkommen. Wenn man auf den Rundkurs kommt, gehen auch Moreno und Sanchez Gonzalez in die Führungsarbeit, sodass alle weiteren Ausreißergruppen wieder eingeholt werden. Ab der 3. letzten Runde gehen dann die vier weg von der Führungsarbeit und Luis Leon und Samuel Sanchez gehen nun mit jeder Attacke mit und falls eine dieser Erfolgreich sein sollte, attackiert dann Samuel beim ersten Anstieg und holt sich dann dort solo den Sieg, falls er es nicht dort schafft attackiert Luis Leon am Cauberg und holt sich dort entweder solo oder in einer Gruppe dann spätestens im Sprint WM-Gold!
Falls diese Gruppen nicht erfolgreich sein sollten und sich eine erfolgversprechendere auf der vorletzten oder letzten Runde bildet gehen dort Contador, Moreno und Rodriguez (und in der letzten Runde noch Valverde) mit! Sie machen dann in Gruppe in Person von Moreno und Rodriguez das Tempo und sieben so die Gruppe aus! Am Ende attackieren dann Contador und wenn dabei Valverde am Cauberg und nehmen im Sprint eine Medaille mit! Falls sich am Ende (am Cauberg) noch eine Gruppe bildet gehen Valverde und Freire, Freire geht aber nur mit, wenn die anderen Sprintfavos, wie Gilbert oder Hagen mitgehen!, mit und holen sich eine Medaille! Freire bleibt am Cauberg am Hinterrad von Glibert und spart so seine Kräfte um im Sprint eine Medaille zu holen!



Zuletzt von eder04 am Di 13 Nov 2012, 17:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen

20 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:18

Tschechien

KONIG Leopold (ACG) 15.11.1987
KREUZIGER Roman (LIQ) 06.05.1986
BARTA Jan (SKY) 07.12.1984
RABON Frantisek (TT1) 26.09.1983
STYBAR Zdenek (FDJ) 11.12.1985
HUNAL Martin (APP) 08.09.1989

Konig geht in die Gruppe des Tages. Die anderen bewachen Kreuziger und Stybar. Kreuziger geht am Ende am Cauberg die Attacken mit und greift nochmal an. In einem Sprint seiner Gruppe gibt er alles. Stybar bleibt bei den anderen Sprintern und gibt dann im Sprint alles!

Benutzerprofil anzeigen

21 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:25

Deutschland

BURGHARDT Marcus (SKY) 30.06.1983
DEGENKOLB John (SKY) 07.01.1989
GERDEMANN Linus (APP) 16.09.1982
MARTENS Paul (AST) 26.10.1983
MARTIN Tony (OPQ) 30.06.1985 (TT)
VOSS Paul (APP) 26.03.1986
WEGMANN Fabian (STB) 20.06.1980

Unser Kapitän ist Degenkolb! Burghardt und Voss gehen in die erste Ausreißergruppe und bleiben hartnäckig, sodass sie in der Gruppe dabei bleiben! Sie versuchen, dass die Gruppe durchkommt! Sie holen sich dann im Sprint den Sieg!
Falls die Gruppe nicht durchkommt, warten wir erstmal ab! Ab der fünftletzten Runde wird es spannend! Dort gehen dann Gerdemann und Martens bei Attacken mit und versuchen sich den Sieg zu holen!
Auf der vorletzten und letzten Runde gehen dann Wegmann und Martin mit Attacken mit und versuchen sich im Sprint den Sieg zu holen und Degenkolb bleibt im Feld und geht bei Attacken in der letzten Runde am Cauberg mit und holt sich dann den Sieg im Sprint!

Benutzerprofil anzeigen

22 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:30

Österreich

BRÄNDLE Matthias (APP) 07.12.1989
EISEL Bernhard (MOV) 17.02.1981
HALLER Marco (AST) 01.04.1991

Brändle geht bei der Ausreißergruppe am Anfang mit und arbeitet da gut mit und holt sich im Sprint den Sieg!
In der letzten Rund attackiert Eisel am Cauberg und holt sich dort den Sieg! Bei einem Massensprint sprintet Haller mit!

Benutzerprofil anzeigen

23 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:39

Niederlande

BOOM Lars (RAB) 30.12.1985 (TT)
KROON Karsten (ARG) 29.01.1976
KRUIJSWIJK Steven (ARG) 07.06.1987
LANGEVELD Sebastian (UNA) 17.01.1985
SLAGTER Tom Jelte (ARG) 01.07.1989
TEN DAM Laurens (RAB) 13.11.1980
TERPSTRA Niki (RAB) 18.05.1984
VEELERS Tom (ARG) 14.09.1984
WESTRA Lieuwe (ARG) 11.09.1982

Ab der Rundkurs gehen Kroon, Boom, Kruiswijk und Ten Dam in die Nachführarbeit und arbeiten auch dafür, dass keine Ausreißergruppe zu weit wegkommt! Auch Terpstra und Veelers arbeiten ab der vorletzten Runde dafür Im Massensprint setzen wir dann auf Veelers! Dieser wird dann von Slagter angefahren!

Benutzerprofil anzeigen

24 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:41

Kolumbien

BETANCOURT GOMEZ Carlos Alberto (LIQ) 13.10.1989
SARMIENTO Cayetano (LIQ) 28.03.1987
URAN Rigoberto (LIQ) 26.01.1987
DUQUE Leonardo (COL) 10.04.1980
HENAO MONTOYA Sergio Luis (COL) 10.12.1987
RUBIANO CHAVEZ Miguel Angel (COL) 03.10.1984
SERPA PEREZ Jose Rodolfo (COL) 17.04.1979

Rubiano deckt die Gruppen ab. Serpa, Betancourt, Sarmiento und Henao bewachen die Kapitäne und führen später mit nach. Uran geht am Cauberg mit und gibt dann im Sprint alles. Duque bleibt bei dn anderen bergfesten Sprintern und haut im Sprint dann alles raus!

Benutzerprofil anzeigen

25 Re: 13.11 Weltmeisterschaft Straßenrennen am Di 13 Nov 2012, 16:50

USA

EUSER Lucas (UHC) 05.12.1983
FARRAR Tyler (ALM) 02.06.1984
HORNER Christopher (TT1) 23.10.1971
HOWES Alex (RNT) 01.01.1988
KEOUGH Jake (UHC) 18.06.1987
PHINNEY Taylor (ALM) 27.06.1990
TALANSKY Andrew (GRM) 23.11.1988
VANDEVELDE Christian (GRM) 22.05.1976
VAN GARDEREN Tejay (OPQ) 12.08.1988 (TT)

Wir setzen auf Farrar und Van Garderen! Van Garderen geht in den letzten drei bei allen Gruppenversuchen mit und Farrar geht in der letzten Runde mit den Bergfesten Sprintern mit und gibt im Sprint alles! Der Rest beschützt die beiden Kapitäne! Euser, Horner und Howes Van Garderen und Keough, Phinney, Talansky und Vandevelde Farrar!

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten