Hattrick Hall of Fame
Ich freu mich das du mal wieder reinschaust ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Hattrick Hall of Fame

Kamin- und Zigarrenzimmer - Nur für die Besten


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

07.03.-09.03. Driedaagse van West-Vlaanderen 2.1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Prolog: Erfahrung besiegt Talent

Zum Beginn der Drei Tage van West-Vlaanderen gab es einen kurzen Prolog und am Ende gab es einen Kampf um Sekunden. Beginnen wir mit dem 5. Platz. Diesen Platz konnte sich heute der zweitbeste Belgier sichern und er hat in dieser Saison bei den Nordklassikern Grosses vor. Die Rede ist von Tom Boonen. Mit acht Sekunden Rückstand auf den Tagessieger kann er sicherlich zufrieden sein, denn der Kurs in Richtung Paris-Roubaix stimmt. Einen Platz vor Tom Boonen ist der beste Belgier des heutigen Tages. Es ist Kristof Vandewalle welcher zwei Sekunden schneller war als Tom Boonen und so nur ganz knapp am Podium vorbei fuhr. Vor Vandewalle klassierte sich ein weiterer Altmeister der bei den kommenden Klassikern zuschlagen möchte und dies ist Thor Hushovd mit 4 Sekunden Rückstand auf den Tagessieger. Mit mittlerweile 36 Jahres ist der Norweger an Erfahrung kaum zu schlagen doch vor ihm konnten sich noch zwei Fahrer ins Ziel retten. Auf Platz 2 ist der mit Abstand jüngste Fahrer in den Top5 und das ist ein Luxemburger in Niederländischen Diensten. Bob Jungels kämpfte sich heute auf den zweiten Platz mit drei Sekunden Rückstand. Am Ende wurde er dann durch einen absoluten Spezialisten geschlagen. Es ist ein Schweizer in Kasachischen Diensten und da sollte allen klar sein, dass es sich um Fabian Cancellara handelt. Er hat sich hier den Sieg im Prolog geholt und hat somit die besten Chancen auf den Sieg in der Gesamtwertung. Gratulation!

Der Sieger heisst....:

Fabian Cancellara!


Top 18:
01. CANCELLARA Fabian (AST) 18.03.1981  (TT)
02. JUNGELS Bob (BEL) 22.09.1992 + 3
03. HUSHOVD Thor (CAN) 18.01.1978 + 4
04. VANDEWALLE Kristof (OGE) 05.04.1985 + 6
05. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980 + 8
06. CORNU Dominique (OPQ) 10.10.1985 + 11
07. GRIVKO Andriy (AST) 07.08.1983 (RR) + 13
08. DUMOULIN Tom (CAN) 11.11.1990 + 16
09. TERPSTRA Niki (BEL) 18.05.1984 + 17
10.  VAN BAARLE Dylan (SKY) 26.07.1992 + 17
11.  BOBRIDGE Jack (SKY) 13.07.1989 + 19
12.   LANCASTER Brett (SKY) 15.11.1979 + 21
13. ZABEL Rick (OPQ) 07.12.1993 + 22
14. BOOM Lars (BEL) 30.12.1985 + 23
15. KAISEN Olivier (LTB) 30.04.1983 + 24
16. VERMOTE Julien  (OGE) 26.07.1989 + 26
17. DEVENYNS Dries (LTB) 22.07.1983 + 27
18. KITTEL Marcel (OPQ) 11.05.1988 + 29

Rest +35 Sekunden

Benutzerprofil anzeigen
1. Etappe

Nichts Neues im Westen. Keine Mannschaft wollte einen Ausreisser stellen und so endete das ganze in einem Sprint. Auf dem Weg ins Ziel wurden dann noch die Sprints um die Bonussekunden ausgefahren und so wurde wenigsten etwas Spannung generiert. Am Ende konnte sich im Zielsprint Tom Boonen dank seiner guten Form vor Marcel Kittel und Jens Debusschere durchsetzen.

Top15 der Etappe:
01. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
02. KITTEL Marcel (OPQ) 11.05.1988
03. DEBUSSCHERE Jens (OGE) 28.08.1989
04. BOECKMANS Kris (LTB) 13.02.1987
05. JUNGELS Bob (BEL) 22.09.1992
06. HUSHOVD Thor (CAN) 18.01.1978
07. VAN BAARLE Dylan (SKY) 26.07.1992
08. CANCELLARA Fabian (AST) 18.03.1981 (TT)
09. CIOLEK Gerald (BEL) 19.09.1986
10. ZABEL Rick (OPQ) 07.12.1993
11. KEUKELEIRE Jens (LTB) 23.11.1988
12. ROBERT Frederique (CAN) 25.01.1989
13. OSS Daniel (OGE) 13.01.1987
14. GRIVKO Andriy (AST) 07.08.1983 (RR)
15. DE BACKER Bart (OGE) 02.04.1984

Zwischensprints:

Zwischensprint 1
01. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
02. HUSHOVD Thor (CAN) 18.01.1978
03. ZABEL Rick (OPQ) 07.12.1993

Zwischensprint 2
01. HUSHOVD Thor (CAN) 18.01.1978
02. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
03. JUNGELS Bob (BEL) 22.09.1992

Zwischensprint 3
01. JUNGELS Bob (BEL) 22.09.1992
02. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
03. HUSHOVD Thor (CAN) 18.01.1978

Benutzerprofil anzeigen
2. Etappe

Heute das gleiche Bild wie gestern. Keine Mannschaft wollte heute einen Ausreisser weglassen geschweige denn rausschicken. Einzig der junge Zabel versuchte etwas aber war dabei natürlich chancenlos. So blieb es wie gestern beim Kampf um Bonussekunden bei den Zwischen- und Zielsprints. Bei den Sprints versuchte es heute Belkin etwas verbissener mit Jungels um zu Zwischensekunden zu bekommen. Er fuhr bei diversen Wertungen mit Boom aus dem Feld, oder versuchte dies, um einen Vorteil gegenüber den Sprintern zu erwirken. Sonst wurden die Sprints wie gestern ausgefahren mit einem anderen Sieger als gestern.

Zwischensprints:
Zwischensprint 1
01. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
02. ZABEL Rick (OPQ) 07.12.1993
03. JUNGELS Bob (BEL) 22.09.1992

Zwischensprint 2
01. JUNGELS Bob (BEL) 22.09.1992
02. VANDEWALLE Kristof (OGE) 05.04.1985
03. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980

Zwischensprint 3
01. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
02. ZABEL Rick (OPQ) 07.12.1993
03. VANDEWALLE Kristof (OGE) 05.04.1985

Top 15:
01. KITTEL Marcel (OPQ) 11.05.1988
02. DEBUSSCHERE Jens (OGE) 28.08.1989
03: JUNGELS Bob (BEL) 22.09.1992
04. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
05. HUSHOVD Thor (CAN) 18.01.1978
06. CANCELLARA Fabian (AST) 18.03.1981  (TT)
07. ZABEL Rick (OPQ) 07.12.1993
08. CIOLEK Gerald (BEL) 19.09.1986
09.  VAN BAARLE Dylan (SKY) 26.07.1992
10. BOECKMANS Kris (LTB) 13.02.1987
11. GRIVKO Andriy (AST) 07.08.1983 (RR)
12. KEUKELEIRE Jens (LTB) 23.11.1988
13. DE BACKER Bart (OGE) 02.04.1984
14. OSS Daniel (OGE) 13.01.1987
15. ROBERT Frederique (CAN) 25.01.1989

Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten