Cycling Simulation
Ich freu mich das du mal wieder reinschaust ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Cycling Simulation

Die Welt des Radsports


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

19.03.-19.03. Nokere Koerse - Danilith Classic 1.1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]


 
Rennen ohne Spannung - Sprint des Feldes entscheidet
 
Was wir heute bei der Danilith Classic "Nokere Koerse" erleben durften war durchaus dürftig. Gerade vier Mannschaften meldeten sich für den Start und somit war das Fahrerfeld auch dementsprechend klein. Am Start zeigten sich das Astana, FDJ, Omega Pharma Quicktep und NetApp Endura dementsprechend zuversichtlich für eine Spitzenplatzierung. Mit Abwesenheit glänzte das Australische Team Orice Green Edge welches sich angemeldet hatte aber keine Fahrer an den Start schickte.
 
Das Rennen bis ins Ziel war dann auch gelinde gesagt wirklich langweilig. Einzig Paul Voss (TNE) versuchte sich vom Feld abszusetzen aber im Feld waren die anderen Teams geschlossen in der Tempoarbeit und somit wurde dieses vorhaben zunichte gemacht.
 
Somit ging es dann geschlossen in Richtung Ziel und wenigstens einen spannenden Sprint durfte man dort erleben. Es war Omega Pharma Quickstep die heute den dominierenden Zug stellten. Durch das kräfteschonende Rennen waren am Ende somit noch alle Fahrer dabei und so war praktisch das komplette Team an der Spitze des Feldes. Alles deutete darauf hin, dass der Sprint für Kittel angefahren werden sollte doch dieser lies plötzlich ein Loch und somit war der Weg frei für Degenkolb. Der einzige Sprinter der da sofort reagieren konnte war Tom Boonen welcher mit seinem Teamkameraden Fabian Cancellara den stärksten Anfahrer hatte und so den Schaden dezimieren konnte.
 
Der Sprint war also eröffnet und Degenkolb in der besten Position doch Boonen konnte sich von hinten immer mehr heransaugen. Doch die rettende Linie für Degenkolb war gekommen und so konnte er hier einen weiteren Sieg knapp vor Boonen feiern. Dahinter konnte sich Robert Wagner noch auf das Podium retten vor dem jungen Alaphilippe und Cancellara auf Rang 5. Marcel Kittel sprintete nach seinem Manöver noch auf den 6. Platz.
 
Der Sieger heisst....:

John Degenkolb!
 
Top 15:
01. DEGENKOLB John (OPQ) 07.01.1989
02. BOONEN Tom (AST) 15.10.1980
03. WAGNER Robert (TNE) 17.04.1983
04. ALAPHILIPPE Julian (FDJ) 11.06.1992
05. CANCELLARA Fabian (AST) 18.03.1981
06. KITTEL Marcel (OPQ) 11.05.1988
07. WEGMANN Fabian (TNE) 20.06.1980
08. PETIT Adrien (OPQ) 26.09.1990
09. VAN AVERMAET Greg (OPQ) 17.05.1985
10. DUMOULIN Samuel (FDJ) 20.08.1980
11. GRIVKO Andriy (AST) 07.08.1983
12. JANS Roy (OPQ) 15.09.1990
13. HIVERT Jonathan (FDJ) 23.03.1985
14. VOSS Paul (TNE) 26.03.1986
15. STYBAR Zdenek (FDJ) 11.12.1985

Benutzerprofil anzeigen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten