Hattrick Hall of Fame
Ich freu mich das du mal wieder reinschaust ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Hattrick Hall of Fame

Kamin- und Zigarrenzimmer - Nur für die Besten


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

20.04.-20.04. Amstel Gold Race PT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 20.04.-20.04. Amstel Gold Race PT am Mo 21 Apr 2014, 14:13

Der Auftakt der Ardennen Klassiker stand an, zumindest was die ProTour angeht. In Maastricht wurde das 49. Amstel Gold Race gestartet. Gleich zu Beginn konnte sich eine größere Gruppe absetzen, darin: Puccio (Cof), Deignan (Tst), Smukulis (Ast), Voss (Tne), Serry (Opq) und Vorganov vom einzigen Wildcard-Team Lampre. Im Hauptfeld kontrollierten Trek, Belkin, Cannondale, CajaRural und Lotto das Tempo. Die Ausreißer konnten sich nie wirklich weit absetzen und wurden 35 Kilometer vor dem Ziel eingeholt. Dann machten sich besonders CajaRural und auch Saxo-Tinkoff an der Spitze des Pelotons bemerkbar, doch außer zahlreichen Tempoverschärfungen passierte nicht viel, da sich alle belauerten und keiner einen Angriff wagen wollte. Es schien so als ob alle auf den finalen Anstieg oder eine gegnerische Attacke warteten... Dann schließlich acht Kilometer vor dem Ziel traute sich Ben Hermans (Opq) aus der Deckung, er trat stark an und konnte eine kleine Lücke reißen. Navardauskas (Tfr), Rojas (Bel) und Fedrigo (Cof) gesellten sich zu ihm, allerdings formierte sich hinten bereits die Armada von CajaRural. So wurden die vier vorne kurz vor dem Cauberg gestellt und dann ging die Post ab. Zunächst griff Kwiatkowski (Cjr) an, er hatte einige der Favoriten am Hinterrad. Der Konter kam dann von Topfavorit Philippe Gilbert (Bel), dem lediglich Joaquin Rodriguez (Cjr) halbwegs folgen konnte, jedoch reichte es auch für ihn nicht dranzubleiben. Dahinter folgten viele weitere Angriffe, allerdings brachte Lampre mit Visconti eine größere Gruppe immer wieder an die Angreifer heran. Oben an der Kuppe dann eine klare Führung für Gilbert (Bel) vor Rodriguez (Cjr), dahinter dann eine größere Gruppe angeführt von zwei Fahrern von Trek. Der hintere der beiden, Enrico Gasparotto, gewann den Sprint der Verfolger und sicherte sich so Platz drei vor Martens (Cof), Kolobnev (Ast) und Geschke (Tne).

Ergebnis:

01. GILBERT Philippe (BEL) 05.07.1982
02. RODRIGUEZ OLIVER Joaquin (CJR) 12.05.1979 +0:09
03. GASPAROTTO Enrico (TFR) 22.03.1982 (RR) +0:24
04. MARTENS Paul (COF) 26.10.1983
05. KOLOBNEV Alexandr (AST) 04.05.1981
06. GESCHKE Simon (TNE) 13.03.1986
07. BAKELANTS Jan (OPQ) 14.02.1986
08. CLARKE Simon (TST) 18.07.1986
09. VANENDERT Jelle (CAN) 19.02.1985
10. KWIATKOWSKI Michal (CJR) 02.06.1990
11. POELS Wout (BEL) 01.10.1987 +0:28
12. KANGERT Tanel (TFR) 11.03.1987 (TT)
13. BARDET Romain (OPQ) 09.11.1990
14. ARASHIRO Yukiya (COF) 22.09.1984 (RR) +0:40
15. EVANS Cadel (LAM) 14.02.1977
16. IGLINSKIY Maxim (AST) 18.04.1981
17. LEUKEMANS Björn (LTB) 01.07.1977
18. MEERSMAN Gianni (BEL) 05.12.1985
19. MARTIN Daniel (OPQ) 20.08.1986
20. ANTON HERNANDEZ Igor (CJR) 02.03.1983
21. WEGMANN Fabian (TNE) 20.06.1980 +0:55
22. DEVENYNS Dries (LTB) 22.07.1983
23. BETANCUR GOMEZ Carlos Alberto (CAN) 13.10.1989
24. VISCONTI Giovanni (LAM) 13.01.1983
25. NIBALI Vincenzo (CAN) 14.11.1984 Weltmeister Straßenrennen
26. JEANNESSON Arnold (TST) 16.01.1986
27. HERMANS Ben (OPQ) 06.08.1986 +1:22
28. VANTOMME Maxime (LTB) 08.03.1986
29. SÖRENSEN Nicki (LAM) 14.05.1975  
30. URAN Rigoberto (CAN) 26.01.1987

Benutzerprofil anzeigen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten