Cycling Simulation
Ich freu mich das du mal wieder reinschaust ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Cycling Simulation

Die Welt des Radsports


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

11.05.-18.05. Amgen Tour of California 2.HC

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Herzlich Willkommen zur ersten Etappe im Golden State Kalifornien. Es haben sich neun Teams in Sacramento zum Start der Amgen Tour of California eingefunden. Davon haben Lampre und AG2r sich die heutige Etappe zum Einrollen ausgesucht und werden wohl in den nächsten Tagen angreifen.  Heute begab sich nur Johann van Zyl auf die Flucht, die aber zum Scheitern verurteilt war, da hinten Belkin als auch Movistar mit drei Mann hinterher fuhren. So konnte er  sich aber die Berg- als auch die ersten beiden Sprintwertungen sichern. Weiter kam der Südafrikaner auch nicht, da er 10 Kilometer vor dem Ziel eingeholt wurde.  So kam es zum Sprint in dem Belkin für Sagan einen Zug aufbaute während Movistar einen für Demare aufbaute. An Demare‘s Hinterrad befand sich Howes, Hushovd dagegen belegte das von Sagan. Niyonshuti so wie Barguil und Serry versuchten sich selbst zu organisieren. Der Sprint ging wie folgt aus.

1. Sagan (BEL)
2. Hushovd (CAN)
3. Demare (MOV)
4. Howes (TFR)
5. Serry (OPQ)
6. Veelers (BEL)
7. Niyonshuti (MTN)
8. Renshaw (MOV)
9. Barguil (OPQ)
10. Boom (BEL)
11. Terpstra (BEL)
12. Eisel (MOV)
13. Froome (SKY)
14. Van Garderen (OPQ)
15. Costa (CAN)

Rest s.t.

Wertungen:
Sprint 1:
1. Johann van Zyl (MTN) 5Pkt
2. José Ivan Gutierrez (MOV) 3Pkt
3. Michael Schär (BEL)1Pkt

Sprint 2:
1. Johann van Zyl (MTN) 5Pkt
2. Bob Jungels (BEL) 3Pkt
3. Martin Velits (MOV) 1Pkt

Sprint 3:
1. Ivan Velasco (MOV) 5Pkt
2. Marcus Burghardt (BEL) 3Pkt
3. Bob Jungels (BEL) 1Pkt

Berg 1:
1. Johann van Zyl (MTN) 6Pkt
2. Marcus Burghardt (BEL) 5Pkt
3. Ivan Velasco (MOV) 4Pkt
4. José Ivan Gutierrez (MOV) 3Pkt
5. Michael Schär (BEL) 1Pkt


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Hier ist das Ergebnis der zweiten Etappe aus Kalifornien. Das Zeitfahren gewann Chris Froome vom Team Sky.

1. Chris Froome (SKY)
2. Tejay van Garderen (OPQ) +0.27
3. Thibaut Pinot (OPQ) +0.48
4. Michael Rogers (SKY) +0.59
5. Merhawi Kudus Ghebremedin (MTN) +1.01
6. Delio Fernandez Cruz (MTN) +1.29
7. Sergey Chernetskiy (TFR) +1.31
8. Lars Boom (BEL) +1.33
9. Alan Marangoni (MTN) +1.35
10. Maxime Bouet (ALM) +1.38
11. Niki Terpstra (BEL) +1.39
12. Roman Kreuziger (CAN) +1.40
13. Robert Gesink (SKY) +1.41
14. Daniel Navarro (MOV) +1.43
15. Rui Alberto da Costa (CAN) +1.44
16. Bob Jungels (BEL) +1.46
17. Jose Ivan Gutierrez Palacios (MOV) +1.47
18. Bauke Mollema (CAN) +1.48
19. Philippe Gilbert (BEL) +1.50
20. Rein Taaramäe (CAN) +1.53
21. Peter Sagan (BEL) +1.57
22. Pierre Rolland (CAN) +1.58
23. Daniel Moreno (MOV) +1.59
24. Andy Schleck (SKY) +1.59
25. Warren Barguil (OPQ) +2.00
26. Jacques Janse van Rensburg (MTN) +2.01
27. Eduard Vorganov (LAM) +2.01
28. Nicolas Edet (ALM) +2.02
29. Matteo Montaguti (LAM) +2.03
30. Michael Schär (BEL) +2.04
31. Antonio Piedra (LAM) +2.05
32. Sylwester Szmyd (CAN) +2.06
33. Marcus Burghardt (BEL) +2.09
34. Alex Howes (TFR) +2.11
35. Thor Hushovd (CAN) +2.12
36. Fränk Schleck (SKY) +2.13
37. Angel Vicioso (LAM) +2.14
38. Javier Megias (LAM) +2.15
39. Illart Zuazubiskar (LAM) +2.19
40. Christiano Salerno (LAM) +2.23
41. Tom Veelers (BEL) +2.35
42. Juan Ernesto Chamorro Chitan (CAN) +2.48
43. Pablo Lechuga (LAM) +3.10
44. Valerio Agnoli (SKY) +3.28
45. Carter Jones (OPQ) +3.30
46. Angelo Pagani (TFR) +3.31
47. Sebastien Turgot (ALM) +3.33
48. Adrien Niyonshuti (MTN) +3.34
49. Jesper Hansen (TFR) +3.36
50. Mark Renshaw (MOV) +3.37
51. Alberti Losada (SKY) +3.38
52. Thomas Damuseau (ALM) +3.39
53. Ivan Velasco (MOV) +3.40
54. Martin Velits (MOV) +3.41
55. Frekalsi Debesay (MTN)+3.42
56. Bernhard Eisel (MOV) +3.43
57. Yoann Bagot (OPQ) +3.44
58. André Steensen (TFR) +3.45
59. Geoffrey Supe (ALM) +3.46
60. Cyril Lemoine (ALM) +3.47
61. Hichem Chabane (MTN) +3.48
62. Pieter Serry (OPQ) +3.50
63. Simon Yates (SKY) +3.51
64. Axel Domont (ALM) +3.53
65. Johann van Zyl (MTN) +3.56
66. Arnaud Demare (MOV) +3.58
67. Stephane Poulhies (ALM) +4.00
68. Sebastian Balck (TFR) +4.03


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Herzlich Willkommen zur dritten Etappe aus dem Süden der USA. Gestern übernahm der Brite Chris Froome die Gesamtführung. In dir Gruppe heute gingen folgende Fahrer Van Rensburg (MTN), Jones, Serry (OPQ), Chamorro (CAN)und Domont (ALM). Wir sehen also zwei Fahrer von OmeghaPharma in der Gruppe. Im Feld führten Sky und Trek mit sechs Fahrern nach. Der Vorsprung stieg zu Beginn an und die Gruppe konnte die Bergwertung unter sich ausmachen. Somit hatten sie den ersten großen Berg hinter sich gebracht. Im Verlaufe des Rennens konnte das Feld den Vorsprung nach vorne verkleinern. Die Sprintwertung zwischendurch wurde einfach überfahren. Am Schlussanstieg wurde es dann wieder spannend. Die Gruppe vorne ging mit einem Vorsprung, während hinten Sky ernst macht. So fuhren Rogers, Losada und Andy Schleck nach vorne und drückten aufs Tempo. Dies führte schnell zu einer Favoritengruppe, da die drei ordentlich aufs Gas drückten. Dies hielten sie einige Zeit durch bis mit Gesink und Fränk Schleck zwei frische Fahrer an die Spitze fuhren. Durch die Nachführarbeit verloren die fünf vorne an Vorsprung und wurden 5 Kilometer vor dem Ende eingeholt. Es kamen keine Attacken bis Kilometer 3, wo Thibaut Pinot angriff. Ihm konnten nur Froome und sein Teamkollege van Garderen folgen. Der Rest musste aufgrund fehlender Form die drei ziehen lassen. Froome schloss die Lücke allein, wurde daraufhin aber von van Garderen attackiert und konnte die Lücke zu ihm bis zum Ziel nicht mehr schließen. So gelang dem US-Amerikaner der Heimsieg.

1. Van Garderen
2. Froome +0.05
3. Pinot +0.35
4. Moreno
5. Costa +0.37
6. Edet +0.39
7. Kudus +0.42
8. Mollema
9. Kreuziger
10. Chernetskiy +0.49
11. Barguil +0.51
12. Bouet +0.55
13. Fernandez +1.05
14. Gesink +1.22
15. F.Schleck
16. Van Rensburg
17. Navarro
18. Chamorro +1.38
19. A.Schleck
20. Jones
21. Rogers
22. Losada +1.49
23. Serry +1.55
24. Domont +2.01

Rest +5.00

Sprint:
1. Jacques van Rensburg (MTN) 5Pkt
2. Juan Chamorro (CAN) 3Pkt
3. Pieter Serry (OPQ) 1Pkt

Berg 1:
1. Axel Domont (ALM) 12Pkt
2. Carter Jones (OPQ) 10Pkt
3. Pieter Serry (OPQ) 8Pkt
4. Jacques van Rensburg (MTN) 7Pkt
5. Juan Chamorro (CAN) 6Pkt
6. Daniel Navarro (MOV) 5Pkt
7. Simon Yates (SKY) 4Pkt
8. Jesper Hansen (TFR) 3Pkt
9. Sebastian Balck (TFR) 2Pkt
10. Valerio Agnoli (SKY) 1Pkt

Berg 2:
Siehe Endergebnis


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Willkommen zur vierten Etappe im Golden State. Nach der gestrigen Bergetappe geht es heute wieder ruhiger vonstatten. Es kam aber wieder zu Attacken so gingen Chabane und Domont in die Gruppe. Im Feld führte nur Movistar mit Velits, Velasco und Gutierrez nach. Die drei konnten die beiden vorne erst mal unter Kontrolle halten. Die Wertungen waren heute nicht interessant nur Domont hatte Interesse an den Bergwertungen. Durch die zahlenmäßige Überlegenheit, auch wenn diese knapp ist, konnten die beiden vorne eingeholt werden. Also kam es zum Sprint. In diesem gab es einen Dreikampf um das Hinterrad von Demare, den Hushovd dank Chamorro und Taaramäe gewann. Für Demare gab es unterdessen wieder den gleichen Zug wie vom ersten Tag. Sagan beteiligte sich heute nicht am Sprint. So gab es folgendes Ergebnis:

1. Demare
2. Hushovd
3. Niyonshuti
4. Serry
5. Turgot
6. Howes
7. Barguil
8. Renshaw
9. Soupe
10. Van Garderen
11. Froome
12. Eisel
13. Chamorro
14. Pinot
15. Kudus
16. Taaramäe
17. Edet
18. Mollema

Spoiler:
Sprintwertung:
1. Chabane (MTN)
2. Domont (ALM)
3. Gutierrez (MOV)

Bergwertung:
Berg 1:
1. Domont (ALM)
2. Chabane (MTN)
3. Gutierrez (MOV)
4. Velits (MOV)

Berg 2:
1. Domont (ALM)
2. Chabane (MTN)
3. Velasco (MOV)
4. Velits (MOV)

Berg 3:
1. Domont (ALM)
2. Chabane (MTN)
3. Gutierrez (MOV)
4. Velits (MOV)
5. Velasco (MOV)


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Etappe Nummer 5 in Kalifornien. Heute eine schwer einzuschätzende Etappe schafft es sich eine Gruppe durchzusetzen oder erleben wir auch heute wieder eine Sprintentscheidung. Wir werden es sehen.
Zu Beginn versuchte sich eine Gruppe um Bouet zu lösen, doch dagegen hatten die Jungs von Sky was. So holten Losada, Yates und Agnoli diese Gruppe zurück. Kurz darauf attackierte Soupe, Ihm schlossen sich die Angreifer von eben, Marangoni, Howes und Bagot, an. Im Feld führten dann Velits, Velasco und Gutierrez für Movistar wieder nach. Ebenso Chamorro von Cannondale als auch die drei Sky-Fahrer, die aber nicht an einer Einholung interessiert waren, halfen beim Nachführen. Die Wertungen wurden einfach überfahren. Die Angreifer bauten ihren Vorsprung aus wurden aber vom Feld bei gut 4 Minuten Vorsprung gehalten. Zum Ende hin versuchten die Movistar-Fahrer und Chamorro die Ausreißer einzuholen, doch Velits, Velasco und Gutierrez waren nicht mehr so frisch, dass die vorne eingeholt werden konnten. So gelang Bagot heute der Tagessieg. Nachdem er mit allen anderen Marangoni‘s Angriff zufuhr und mit einem Konter alle abhängte. Zweiter wurde Howes im Sprint vor Soupe, während Marangoni etwas dahinter als vierter ins Ziel kam. Den Sprint des Feldes gewann Hushovd vor Demare.

1. Bagot
2. Howes +0.05
3. Soupe
4. Marangoni +0.13
5. Hushovd +0.37
6. Demare
7. Turgot
8. Serry
9. Barguil
10. Lemoine
11. Taaramäe
12. Eisel
13. Damuseau
14. Niyonshuti
15. Froome
16. Van Garderen
17. Pinot

Wertungen:

Sprintwertung:

Sprint 1:
1. Howes (TFR)
2. Bagot (OPQ)
3. Marangoni (MTN)

Sprint 2:
1. Soupe (ALM)
2. Marangoni (MTN)
3. Howes (TFR)

Bergwertung:

1. Soupe (ALM) 10Pkt
2. Bagot (OPQ) 9Pkt
3. Howes (TFR) 7Pkt
4. Marangoni (MTN) 6Pkt
5. Chamorro (CAN) 5Pkt
6. Gutierrez (MOV) 4Pkt
7. Velits (MOV) 2Pkt


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Willkommen zur sechsten Etappe in Kalifornien. Heute geht es wieder um die Gesamtwertung, doch zu Beginn setzten sich Gutierrez sowie Jones und Serry ab. Im Feld kontrollierten derweil Sky mit zwei Fahrern, als auch Trek mit vier Fahrern das Geschehen. Bei den Bergwertungen hatten die beiden Omegha-Fahrer mehr Ehrgeiz und holten sich diese. Domont holte sich die Punkte aus dem Feld. Mit einem rund dreiminütigen Vorsprung gingen die Ausreißer in den Schlussanstieg. Als hinten im Feld Sky begann das Tempo mit Losada und Andy Schleck zu erhöhen. Die ersten Fahrer vielen zurück, doch die Favoriten blieben davon erst mal unbeeindruckt. Der Vorsprung für die drei vorne schrumpfte aber. Mit 20 Kilometern haben wir einen langen und kraftraubenden Anstieg an dem wir uns fragen wann kommt die erste Attacke. Nach einiger Zeit wechselten die Tempomacher und Rogers, Fränk Schleck und Gesink übernahmen. Sie siebten das Feld nochmals aus wodurch nur noch die Kapitäne mit ihren stärksten Helfern dabei waren. Von diesen Helfern bissen aber auch schon einige auf die Zähne. 5 Kilometer vor dem Ziel kam dann die erste Attacke nicht von den großen Favoriten sondern durch Edet und Bouet. Die beiden konnten sich erst mal absetzen und weitere Helfer aus dem Feld rausfahren. Weit kamen sie aber nicht bis sie von den Sky-Jungs wieder eingeholt wurden. Dann ging es drei Kilometer vor dem Ziel richtig los, als Pinot angriff und Froome kurz darauf mitzog. Dabei wurde van Garderen abgehangen und die beiden konnten wegfahren. Den Rest des Anstieges fuhr Froome sein Tempo, dem konnte Pinot nicht folgen und Froome sicherte sich den Sieg. Dahinten ging es wie folgt aus.

1. Froome
2. Van Garderen +0.28
3. Costa +0.41
4. Moreno +0.48
5. Pinot
6. Kreuziger  +0.52
7. Mollema +0.56
8. Navarro
9. Kudus +1.12
10. Chernetskiy +1.24
11. Bouet+1.28
12. Barguil
13. Edet +1.37
14. Rogers +1.53
15. Gesink
16. F.Schleck +2.08
17. Fernandez
18. Howes
19. A.Schleck +2.21
20. Losada
21. Van Rensburg +2.35
22. Serry +3.23
23. Gutiérrez
24. Jones

Rest +6.50


Sprintwertung:
1. Serry (OPQ) 5Pkt
2. Gutierrez (MOV) 3Pkt
3. Jones (OPQ) 1Pkt

Bergwertung:

Berg 1:
1. Jones (OPQ) 5Pkt
2. Serry (OPQ) 3Pkt
3. Gutierrez (MOV) 1Pkt

Berg 2:
1. Jones (OPQ) 6Pkt
2. Serry (OPQ) 5Pkt
3. Gutierrez (MOV) 4Pkt
4. Domont (ALM) 3Pkt
5. Agnoli (SKY) 1Pkt

Berg 3:
1. Jones (OPQ) 4Pkt
2. Serry (OPQ) 3Pkt
3. Gutierrez (MOV) 2Pkt
4. Domont (ALM) 1Pkt

Berg 4:
1. Jones (OPQ) 4Pkt
2. Serry (OPQ) 3Pkt
3. Gutierrez (MOV) 2Pkt
4. Domont (ALM) 1Pkt

Berg 5:
siehe Endergebnis


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Zum vorletzten Mal begrüßen wir sie heute aus Kalifornien. Heute nochmal eine Etappe, die recht offen ist. So setzte sich eine vierköpfige Spitzengruppe um van Rensburg, Eisel, Domont und Damuseau ab. Im Feld führte Sky mit vier Fahrern nach und Omegha-Pharma mit einem. Doch nur Bagot hatte die Intention die Gruppe wieder einzuholen. Die vier vorne harmonierten gut und so sah es früh schon nach dem Ausreißersieg aus, da half es auch nicht, dass Jones und Serry später noch mit halfen. Die Bergwertungen holte sich Domont kampflos, während die Sprintwertungen überfahren wurden. Vorne versuchte sich van Rensburg an der letzten Steigung zu lösen, doch die anderen Drei konnten folgen. So wurde hier schon der Kampf um den Etappensieg aufgenommen. Auf den letzten 5 Kilometern versuchte Ag2r die zahlenmäßige Überlegenheit in der Gruppe auszunutzen und Damuseau griff an. Die anderen Beiden aufmerksam und konnten mit Domont das Loch wieder zufahren. Jetzt attackierte Domont, doch dem Angriff fehlte nach den zwei Gruppengängen von dem Franzosen die Spritzigkeit. Somit konnten die anderen auch dieses Loch zufahren. Nun setzte Damuseau seinen nächsten Angriff.
Diesen Angriff konnte nur noch Eisel zu fahren, da die anderen beiden zu geschwächt von den vorherigen Etappen waren. So kam es zum Spint der Beiden der wie folgt ausging.

1. Eisel
2. Damuseau
3. Van Rensburg +0.19
4. Domont +0.21
5. Renshaw +1.38
6. Demare
7. Serry
8. Howes
9. Bouet
10. Barguil
11. Froome
12. Van Garderen
13. Kudus
14. Pinot
15. Turgot
16. Fernandez

Rest s.t.

Wertungen:

Sprintwertung:

Sprint 1:
1. Damuseau (ALM)
2. Eisel (MOV)
3. van Rensburg (MTN)

Sprint 1:
1. van Rensburg (MTN)
2. Domont (ALM)
3. Eisel (MOV)

Bergwertung:

Berg 1:
1. Domont (ALM)
2. van Rensburg (MTN)
3. Damuseau (ALM)
4. Eisel (MOV)
5. Agnoli (SKY)

Berg 2:
1. Domont (ALM)
2. Eisel (MOV)
3. van Rensburg (MTN)
4. Damuseau (ALM)
5. Losada (SKY)



Zuletzt von Niko Estonko am Sa 14 Jun 2014, 21:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen
Willkommen zur letzten Etappe in den USA. Heute wollte niemand in die Gruppe so konnte sich Ag2r mit Domont, Edet und Bouet die Bergpunkte holen. Danach setzte sich Bouet ab und holte sich die Wertungen. Doch er kam nicht durch und es kam zum Sprint, der wie folgt ausging.

1. Demare
2. Turgot
3. Serry
4. Howes
5. Barguil
6. Renshaw
7. Niyonshuti
8. Poulhies
9. Van Garderen
10. Lemoine
11. Damuseau
12. Eisel
13. Froome
14. Kudus
15. Chernetskiy

Rest s.t.

Wertungen:

Sprintwertung:

Sprint 1:
1. Bouet (ALM)
2. Bagot (OPQ)
3. Gutierrez (MOV)

Sprint 2:
1. Bouet (ALM)
2. Velits (MOV)
3. Jones (OPQ)

Bergwertung:

Berg 1:
1. Domont (ALM)
2. Edet (ALM)
3. Bouet (ALM)
4. Gutierrez (MOV)

Berg 2:
1. Domont (ALM)
2. Jones (OPQ)
3. Gutierrez (MOV)
4. Bagot (OPQ)

Berg 3:
1. Domont (ALM)
2. Velasco (MOV)
3. Gutierrez (MOV)
4. Jones (OPQ)
5. Bagot (OPQ)


_________________
:hamburg:  Hamburg meine Perle  
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten