Cycling Simulation
Ich freu mich das du mal wieder reinschaust ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Cycling Simulation

Die Welt des Radsports


Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

19.06.-22.06. Route du Sud – la Dépêche du Midi 2.1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Hier gab es keine Ausreißer, weswegen Omega und Caja ein wenig das Tempo machten.
Am letzten Anstieg machte Caja das Tempo dann etwas mehr, bis kurze Zeit später Aru eine Attacke setzte die nur ein paar folgten.
Am Ende konnte sich Brajkovic gegen Aru im Sprint durchsetzen.

1. Brajkovic (CJR)
2. Aru (COF) + s.t.
3. Barguil (OPQ) + 0’06
4. Kudus (MTN) + s.t.
5. Silin (IAM)
6. König (CJR) + 0‘16
7. Bardet (OPQ) + s.t.
8.LL Sanchez (CJR) + 0‘37
9. Puccio (COF) + s.t.
10. Puccio (IAM)
11. van Rensburg (MTN) + s.t.
12. Hermans (OPQ) + s.t.

Peloton + 1’23

Sprinter + 4’32


_________________
Manager von Astana Pro Team

Hier könnte DEIN Name stehen. Tut er aber nich.  Suspect
Benutzerprofil anzeigen
2. Etappe

Früh riss Hermans von Omega aus jedoch ohne Begleiter, so musste er die Kilometer alleine abreißen gegen Tewelde, Reguigui (MTN), Joeäär und Delage (COF) die im Hauptfeld das Tempo bestimmten.
Schon am Tourmalet griff dann auch Caja mit gleich 4 Mann in die Tempoarbeit ein, sodass der Vorsprung von Hermans rapide schrumpfte. Die Sprinter fielen nun schon hinten raus.
Angriff von König (CJR) am Aspin. Er ist nun führender nachdem Hermans zuvor eingeholt wurde.
Im Hauptfeld wirds weiter lichter.
Dahinter waren nun nur noch Kudus, Zardini (MTN), Bardet, Barguil (OPQ), Aru (COF), Brajkovic und König (CJR).
An der Sprintwertung kurz vorm letzten Anstieg hat König einen Vorsprung von 30 Sekunden, aber da kommt der Angriff von Aru der den anderen deutlich davonfliegt. Die dichtesten Verfolger sind nun Brajkovic und Bardet.
Da fliegt Aru auch schon an König vorbei. Nun kommen auch Brajkovic und Bardet näher. König zieht das Tempo für Brajkovic nochmal an fällt dann auch zurück. Aru rettet sich ins Ziel. Dahinter kommt Bardet an der sich noch von Brajkovic absetzen konnte.

1. Aru (COF)
2. Bardet (OPQ) + 0'26
3. Brajkovic (CJR) + 0'34
4. Kudus (MTN) + 0'56
5. Silin (IAM) + s.t.
6. König (CJR) + 1'08
7. Barguil (OPQ) + 1'23
8. Zardini (MTN) + 1'37
9. Roy (IAM) + 1'43
10. Fedrigo (COF) + 2'11
11. Janse van Rensburg (MTN) + 2'19
12. Lagutin (IAM) + s.t.
13. Cherel (OPQ) + 2'38

Ausreißer/Tempomacher/Helfer+ 4'49
Hermans, de Jonge (OPQ), Moreno, G. Izagirre, I. Izagirre, L. Sanchez (CJR), Puccio (COF), Berhane, van Niekerk (MTN), Sella, De Marchi, Eibegger (IAM)

Sprinter/Helfer + 8'53
Gene, Reguigui, Tewelde (MTN), van der Sande (OPQ), Geslin, Delage, Haller, Joeäär, Reza (COF), Cavendish, Nizzolo (CJR), Aregger, Kohler (IAM)


_________________
Manager von Astana Pro Team

Hier könnte DEIN Name stehen. Tut er aber nich.  Suspect
Benutzerprofil anzeigen
Letze Etappe und früh riss Cherel (OPQ) ohne Begleiter aus.
Doch da war von vorne herein ein sinnloses unterfangen denn MTN, COF und CJR führten nach.
So wurde er auch wieder 20 KM vorm Ziel gestellt.
Dann fing das große belauern an, lediglich Caja machte noch Führungsarbeit um den Massensprint ins Ziel zu bringen, doch da kam er Angriff am letzten Anstieg. Aru (COF) und Silin (IAM) gingen. Gleich waren aber Kudus (MTN), Bardet (OPQ) und Aru (COF) dabei. Brajkovic verließ sich hier wohl auf sein Team, dass dieses die Lücke wieder zu fährt.
Und so geschehen. Kurz nach der Abfahrt war der Fluchtversuch unterbunden und es ging in den Sprint.

1. Cavendish (CJR)
2. Gene (MTN)
3. van der Sande (OPQ)
4. Nizzolo (CJR)
5. Hermans (OPQ)
6. Reguigui (MTN)
7. Aregger (IAM)
8. Sanchez (CJR)
9. Aru (COF)
10. Silin (IAM)

Rest + s.t.


_________________
Manager von Astana Pro Team

Hier könnte DEIN Name stehen. Tut er aber nich.  Suspect
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten